Turbo-Dienstagskochen mit Spaghetti

Es ist Dienstag: Zeit zum Kochen! Aber dieses Mal soll es schnell gehen - richtig schnell.

Turbo-Dienstagskochen mit Spaghetti
9
Kommentare
Viola Booth

Liebe Dienstagskocher, habt Ihr rund um Weihnachten auch so viele Stunden am Herd verbracht? Dann ist es jetzt allerhöchste Zeit den Turbo-Gang in der Küche einzulegen. Wer ist dabei?

 

Für das schnelle Kochvergnügen habe ich mir ein Pasta-Gericht ausgesucht: Spaghetti mit Radicchio. Dieses Rezept verspricht, schneller als der Hunger zu sein. Also perfekt für alle, denen nach einem langen Tag der Magen knurrt.

 

Normalerweise gibt es bei mir den Salat ZU den Nudeln und nicht AUF den Nudeln. Für dieses Rezept mache ich aber gerne mal eine Ausnahme. Schließlich stehen die Spaghetti mit Radicchio weder bei meinem Italiener um die Ecke auf der Speisekarte, noch hatte diese Kombi jemals zuvor in meiner Küche das Vergnügen. Zwiebeln, Zitrone, Knoblauch und Chiliflocken zum Radicchio – das hört sich nach einem Geschmackserlebnis an. Und ich muss zugeben: Die rote Farbe macht mich an – ob mein Teller auch so ein Hingucker wird?

 

Na, wer ist noch scharf darauf dieses Gericht auszuprobieren? Kann ich Euch zum Mitkochen verführen? 

 

 

207 Dienstagskochen und die Rezepte dazu:

 

 

Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Maikes DienstagskochbuchMaikes 2. DienstagskochbuchBettinas Dienstagskochbuch, Bettinas 2. Dienstagskochbuch und Violas Dienstagskochbuch.


Wie das Dienstagskochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle...  

 

 

Anzeige
Anzeige
Kochmamsell
Ich versuche es ...

... denn ich kann mir das Zusammenspiel von Salat und Pasta nicht so richtig vorstellen. Aber Versuch mach kluch', deshalb bin ich dabei.

Rinquinquin
Wer sagt denn,

dass Radicchio ein Salat ist? Der lässt sich auch schmoren, so wie hier. 

Toskanafan
Denke, ich bin auch dabei,

ich liebe Radicchio, dieses Rezept, geht genauso schnell, habe ich schon öfters gemacht. Leider bekommt man hier keinen Radicchio Trevisano.@nika, wer sagt`s, denn, falls Dein Mann keine Bitterstoffe/-Salate mag, Du kannst auch Feldsalat genauso in der Pfanne machen, schmeckt köstlich.

nika
@Toskanafan

Egal ob mit oder ohne Bitterstoffe: mein GöGa ist keinen Blattsalat. Tomaten- und Gurkensalat muss ich ihm auch aufdrängen. Selbst den herrlichen griechischen Hirtensalat schiebt er mir zu. Weißkrautsalat ist auch nichts für ihn. Wenn schon Salat, dann Kartoffelsalat oder Eiersalat. Aber Chinakohl kann ich ihm unterschieben. Da steckt ja auch das Wort "..kohl" drin, hihi.

JulietteG
Ich hole das Dienstagskochen...

morgen nach... Heute war ich mit den Kollegen essen und es ging in ein Restaurant, dass mir sehr zusagte, da konnte der Mittagshunger nicht nein sagen!  :)

Viola Booth
Dienstagskochen
Turbo-Dienstagskochen mit Spaghetti  

Also optisch hat mir das Gericht auf meinem Teller echt gut gefallen - so schön bunt! Aber geschmacklich war es leider nicht ganz mein Fall - zu bitter! Ich hab dann noch mit viel Zucker und jeder Menge Parmesan nachgeholfen. Einen Pluspunkt gibt es trotzdem: Das Rezept ist wirklich ein Turbo-Gericht :-)

sparrow
ich war auch dabei
Turbo-Dienstagskochen mit Spaghetti  

Ich habe das Gericht etwas abgewandelt und habe das Bittere mit Orangenfilets gemildert. Es hat nicht schlecht geschmeckt, mir hat aber die Soße gefehlt.

JulietteG
Nachgeholt....
Turbo-Dienstagskochen mit Spaghetti  

Wie sparrow bestätigte, hatte ich ebenfalls bei dem Lesen des Rezeptes die Befürchtung, dass mir Sauce fehlen würde! Also schaute ich mich in der Rezeptdatenbank um und fand dieses Rezept! Den Lachs (den ich, ehrlich gesagt, nicht zwingend dazu empfehlen würde) und die Kresse (eingekauft, aber im Eifer des Gefechts vergessen) ließ ich weg. Im Endeffekt briet ich somit den Radicchio mit Knoblauch und Zwiebel an, löschte mit Wein ab, gab sodann die Sahne hinzu, schmeckte das erste Mal ab und rührte im Anschluss den Brie unter! Sehr, sehr lecker! Das werde ich in dieser Variante bestimmt wiederholen! 

Zu bitter empfand ich es ebenfalls nicht... Und grundsätzlich ist der bittere Geschmack nicht der allergrößte Freund meines Gaumens!

 

Und wieder hat das Dienstagskochen bewirkt, dass ich mal etwas ausprobiere, was ich ansonsten nicht gewagt hätte! Lecker war es dazu.... Was will man mehr! :) Ein absolut gelungenes Dienstagskochen am Mittwoch! ;)

 

P.S.: Fast genauso schnell war ich trotzdem! In dem Rezept heißt es zwar 30-60 Minuten, aber mir ist aufgefallen, dass in der Druckversion immer eine genauere Angabe zu finden ist! Mit den dort genannten 30 Minuten hat es ziemlich genau gepasst!

Toskanafan
Ich war auch dabei,,,,

wollte mal warten was Ihr schreibt. Wie @Sparrow schon schrieb, habe  ich die Sache mit der Sauce auch gleich befürchtet, also gleich mal ca, 1/8 L. Gemüsebrühe und etwas Sahne dazugegeben. Sonst habe ich  mich wie auch @JulietteG, jedoch an diesem Rezept orientiert. dieses schmeckt um Längen besser. Hier passt einfach alles. Richtig edel kommt es daher.Die Bitterstoffe, haben mich nicht gestört, so hatte ich wenigsten genügend Sauce. Und 50 G. Krustenschinken, in Streifen passten auch noch rein.. Schnell gings allemal

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login