Von Drachen und Sternen

Ein Hingucker sind sie auf jeden Fall, doch was zaubert man mit Stern- und Drachenfrüchten in der Küche?

Von Drachen und Sternen
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Liebe Küchengötter, habt Ihr sie schon mal Pitahayas und Karambolen probiert? Noch nie gehört? Dann kennt ihr die Früchte mit dem extravaganten Aussehen vielleicht unter den Namen Drachenfrucht und Sternfrucht?

 

Während man die Sternfrucht bzw. Karambole wohl das ein oder andere Mal schon vom Rand eines Cocktailglases genascht hat, scheint die Drachenfrucht (Pitahaya oder auch Pitaya) mit ihrem stracciatellaähnlichen Fruchtfleisch den meisten doch noch recht fremd zu sein.

 

Schade eigentlich. Denn die exotischen Früchte können richtig Abwechslung auf die Teller bringen. Am einfachsten lassen sich natürlich Obstsalate mit ihnen verfeinern – sowohl optisch als auch im Geschmack, aber auch herzhafte Gerichte können mit Pitahayas und Karambolen aufgepeppt werden.

 

Und nun seid ihr gefragt: Da unsere Rezeptfundus für beide Früchte noch relativ klein ist, wollen wir wissen, was die Küchengötter alles aus Stern- und Drachenfrüchten zaubern.

 

Verwendet Ihr Pitahayas und Karambolen überhaupt zu Hause? Habt ihr schon ausgefallene Gerichte mit ihnen zubereitet oder auswärts gegessen? Wir sind gespannt auf Eure Berichte.

 

 

Wer noch mehr über die Stern- und Drachenfrucht erfahren will, sollte unbedingt in unserer Warenkunde vorbeischauen:

 

 

 

 

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login