Wenn der Kater zum Frühstück bleibt…

Am Aschermittwoch ist alles vorbei, nur eines bleibt ganz gewiss: der Brummschädel. Diese Tipps und Rezepte scheuchen den Kater ganz schnell wieder weg.

Wenn der Kater zum Frühstück bleibt…
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Der Karneval ist nun offiziell beendet, doch ein kleines oder größeres Souvenir wird einigen Jecken heute bleiben: der Kater vom letzten Abend. Wer kennt es nicht, das Gefühl, dass der Kopf drei Meter misst und einem die Haare schmerzen? Damit alle möglichst schnell wieder fit in den Tag starten, haben wir einige Anti-Kater-Tipps zusammengestellt.

Damit es gar nicht erst zu einem Kater kommt, sollte man beim Feiern einfach nach jedem Glas Alkohol ein Glas Wasser trinken. Zum einen, weil das enthaltene Natrium einem Kater vorbeugt und andererseits trinkt man dann praktischerweise automatisch weniger Alkohol. Wer ganz sicher gehen will, trinkt vor dem Schlafengehen und nach dem Aufstehen noch ein Glas Wasser mit einer aufgelösten Magnesiumtablette. Warum? Ganz einfach: Als Folge eines erhöhten Alkoholkonsums entsteht ein Natrium- und Magnesiummangel im Körper. Und genau dieser sorgt für die unschönen Katersymptome.


Wenn der Kater erst mal da ist, dann heißt es:

  • Am besten viel Trinken, um den Flüssighaushalt wieder auszugleichen. Denn um den Alkohol aus dem Körper zu transportieren, wird dem Körper Wasser entzogen
  • Auch mit salzigen Speisen, wie z.B. Rollmops oder Salzstangen, kann man den Mineralstoffhaushalt wieder ausgleichen
  • Frisches Obst essen, die Leber braucht nun viel Vitamin C um mit dem Alkohol fertig zu werden
  • Frische Luft hilft auch gegen die Katersymptome, denn Sauerstoff macht den Kopf wieder frei
  • Absoluter Geheimtipp: Schwarzer Kaffee mit Zitrone - das pusht einen in Null Komma Nix wieder nach vorne

 

 

Noch mehr Tipps und Rezepte gegen das böse Erwachen nach durchfeierter Nacht gibt's in unserem Special: Rezepte gegen Kater.

 

 

Habt Ihr auch Geheimrezepte und -tipps gegen den Brummschädel für alle Partyfreunde unter den Küchengöttern?

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login