Wer ist eigentlich Bodo?

Für die Küchengötter kocht er vor der Kamera. Wie ihm das Leben als König der Küchenpraxis schmeckt, erzählt Bodo Hasenberg zum Auftakt unserer neuen Videos.

Wer ist eigentlich Bodo?
4
Kommentare
küchengötter Redaktion

Zum Erscheinen von „Crashkurs Kochen“, dem neuen Kochbuch von GU, das superschnellen Erfolg für Einsteiger verspricht, haben wir viele neue Videos mit Tipps zur Küchenpraxis gedreht, um Kochanfängern den Einstieg am Herd leichter zu machen. Nun heißt es wieder: "Vorhang auf für Küchenprofi Bodo Hasenberg!". Im Interview erzählt er uns vom Dreh und verrät, wie er selbst das Kochen gelernt hat.

 

küchengötter: In über 150 Küchenpraxis-Videos schauen Dir die Küchengötter über die Schulter. Und in jedem Clip gibst Du neue Tipps und verrätst Tricks, die das Kochen leichter macht. Woher hast Du dieses Profi-Küchenwissen?

Bodo: Bereits als Schüler fing alles an. Ich war eine Zeit lang auf einem Öko-Trip. Als Vegetarier habe ich da gelernt, mir meine eigenen Mahlzeiten zuzubereiten. Vegetarier bin ich heute nicht mehr, aber die Leidenschaft fürs Kochen ist geblieben. Ich habe eine Ausbildung zum Koch in einem exklusiven Hotel in Hamburg absolviert und danach einige Erfahrung in der Gastronomie in Deutschland und Frankreich gesammelt.

küchengötter: Für die Küchengötter kochst Du regelmäßig vor der Kamera. Worin liegt die größte Herausforderung?

Bodo: Für die Küchenpraxis-Videos zu kochen erfordert ein gewisses Maß an Multitasking-Fähigkeit. Ich muss zwei Dinge synchron machen: Die Arbeitsschritte ordentlich und fehlerfrei in der richtigen Reihenfolge erledigen und gleichzeitig alles erklären. Dabei darf ich nichts auslassen, muss immer in die richtige Kamera schauen, nicht stottern oder "äh" sagen, nicht mit den Messern klappern, nicht schwitzen ... und vor allem LÄCHELN!

küchengötter: Von "Gemüse blanchieren" über "Schweinekrustenbraten richtig machen" bis "Hefeteig herstellen" - Dir gelingt einfach alles. Gibt  es auch eine Zutat oder ein Gericht, dessen Zubereitung Dir schwer fällt oder an der Du gar scheiterst?

Bodo: Natürlich klappt auch bei mir nicht immer alles auf Anhieb. Zum Glück können wir ja die gröbsten Patzer immer herausschneiden. Mit einigen Jahren Berufserfahrung sollten natürlich gerade die Küchen-Basics schon sitzen. Meine schwächste Disziplin ist wohl die Pâtisserie. Bei Kuchen und Torten kann ich sicherlich von vielen Hobby-Bäckern noch einiges lernen.

küchengötter: Der klassische Fernsehkoch-Spruch "Ich hab da mal was vorbereitet..." entgleitet Dir nie. So ganz zufällig sehen die Küchenpraxisvideos aber auch nicht aus. Wie bereitest Du Dich auf den Dreh vor?

Bodo:
Ich bekomme rechtzeitig vor den Dreharbeiten eine Liste mit den Themen um die es gehen wird. Glücklicherweise war bisher noch nichts dabei, was ich nicht konnte. Ich mache mir Gedanken darüber, wie ich was erzählen werde. Speziell vorher geübt habe ich noch nie. Es gibt auch keine vorgegebenen Sprechtexte. Meine beste Vorbereitung ist wahrscheinlich, dass ich schon seit Jahren viel mit Freunden koche und dabei immer viel erklären soll. Dadurch weiß ich, welche Tipps für Freizeit-Köchinnen und -Köche wertvoll sind und welche Fehler bei Unerfahrenen häufig gemacht werden. Und vor dem ersten Dreh hab ich mir ein neues, extra-scharfes Messer gekauft.

küchengötter: Wenn wir Gast bei Dir zu Hause wären, was würdest Du uns servieren?

Bodo: Das kommt natürlich stark auf den Anlass und auf die Zusammensetzung der Gäste an. Ich habe an Wildbraten ebenso viel Spaß wie an einem exotischen Fischgericht. In letzter Zeit geht bei mir der Trend zum Gutbürgerlichen. Es macht mir Freude, meinen Gästen zu beweisen, wie gut ein klassisches Wiener Schnitzel oder ganz "ordinäre" Kohlrouladen schmecken können, wenn sie nicht aus der Dose oder der Kantine kommen.

Sie möchten Bodo Hasenberg in action sehen? Viele neue Videos mit Tipps zur Küchenpraxis haben wir mit ihm zum Erscheinen von „Crashkurs Kochen“ gedreht. Erfahren Sie mehr über Kochbuch und Kochvideos...

 

 

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten aus Blog, TV und Community informiert werden? Dann klicken Sie hier und bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Anzeige
Anzeige
Cacao
"Ich hab da mal was vorbereitet..."

danke, lieber bodo hasenberg, dass du auch ohne die üblichen fernsehkochsprüche auskommst, dich kann man gut gucken und lernen tut man auch was

Ananasbelle
Danke!

Als Bodo-Fan der ersten Stunde (keiner erklärt so klar und persönlich bis sympathisch zugleich, ohne dass er dazu irgendwelche Gimmicks oder Fernsehkochgockelei braucht, und am Ende weiß man es besser und es geht einem besser - Zen!) habe ich mich sehr über dieses kleine Porträt gefreut. Noch schöner wäre es natürlich mit einem Porträt von ihm, also ein Bild, meine ich.

 

Drei blöde Fragen: Was macht er denn jetzt (Koch ja nicht mehr, schon wegen des fehlenden Messers), ist das Buch dann auch von ihm (wäre klasse!) und was ist denn das jetzt für eine Küche, sieht irgendwie anders aus?

Flo
die nackte Wahrheit bitte!

Ich fänds viel lustiger mit Stottern, Schwitzen und Äh's. Oder wenns mal alles so richtig daneben geht! Eine Spaßfolge ist doch mal drin, oder?

Die Küchenpraxis-Videos mit Bodo Hasenberg

sind schnörkellos, fachlich einwandfrei und sehr informativ. Bodo erklärt ruhig und zeigt das Wesentlche in kürzester Zeit, so daß jeder sogar noch mal schnell vor dem Kochen im Video nachschauen kann, wenn er nicht so ganz sicher ist.

Ich finde diese Videos toll und hab grad eben einfach mal so "Rehrücken einfach und richtig tranchieren" angeschaut. Könnte durchaus sein, daß ich das auch bald mal versuche. Prima erklärt, tip-top!!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login