Wochenkochen mit Erdbeeren

Ein Schälchen Erdbeeren, Frühlingszwiebeln, eine reife Avocado und Ziegenkäse versüßen und würzen diese Woche unseren Couscous. Wer hat Lust und wochenkocht mit?

Wochenkochen mit Erdbeeren
5
Kommentare
Maike Damm

Erdbeeren! Da sind sie, rot und saftig liegen sie in ihren hübschen Pappschälchen und ich habe mich so nach ihnen verzehrt. Jetzt würde ich am liebsten all unsere Erdbeerrezepte rauf und runter probieren. Doch ich kann mich kaum beherrschen, meist wandern die ersten Beeren bereits auf dem Nachhauseweg in meinen Mund, ein paar weitere verputze ich dann noch stehend an der Küchenzeile und die letzten schaffen's dann auch kaum mehr ins Dessertschälchen. Diese Woche sollen sie mein MIttag- oder Abendessen versüßen. Dafür benötige ich 300 Gramm. Noch dazu ein Bund Frühlingszwiebeln, eine reife Avocado, eine Handvoll Minzblätter und Ziegenkäse. Die Zutatenliste lässt mir das Wasser im Munde zusammen laufen. Euch auch? Wer auf dem Nachhauseweg weniger nascht, wird mit diesem herrlichen Couscous-Gericht belohnt:

 

Couscous mit Erdbeeren

 

Wer auf Couscous lieber verzichtet oder beim Gedanken an die ersten Erdbeeren eher einen Kuchen im Sinn hat, findet viele weitere Rezepte in unserem großen Erdbeer-Special...

 

Für was auch immer Ihr Euch entscheidet, wünsche ich Euch in jedem Fall einen guten Appetit und freue mich schon auf Eure Fotos und Berichte...

 

 

Zu den Kommentaren

 

 

64 Wochenkochen und die Rezepte dazu:

 


Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Bettinas Wochenkochen-Kochbuch und Violas Wochenkochen-Kochbuch und Maikes Wochenkochen-Kochbuch

 

Wie das Wochenkochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle ...

 

zum Rezept

 

Anzeige
Anzeige
Bettina Müller
Wochenkochen

Liebe Maike, jetzt musste ich aber gerade sehr schmunzeln. Denn mit diesem Rezept habe ich fast auf den Tag genau vor einem Jahr auch schon mal zum Wochenkochen aufgerufen. Und ich kann mich noch zu gut daran erinnern, wie ich es an dem lauen Sommerabend auf dem Balkon gegessen habe und einfach rundum zufrieden mit der Welt war. Ein wunderbarer Vorschlag!

JulietteG
Ich dachte mir....

heute morgen gleich, dass mir Rezept irgendwie bekannt vorkommt... :) Da ich das Gericht letztes Jahr nicht zubereitet habe, bin ich bei diesem Wochenkochen dabei! Bei der Wetterankündigung fürs Wochenende ebenfalls an einem lauen Sommerabend.... :) Habt Ihr einen Tipp, was ich statt der Avocado nehmen könnte? Avocado auf Couscous hat mich ja neulich nicht so gereizt! ;)))

Maike Damm
Couscous bei Hitze

Liebe Wochenkocher, ich muss Bettina loben. Dieses Rezept ist einfach nur gemacht für einen lauen Sommerabend! Die frischen Erdbeeren, der leichte Couscous, eine laue Brise zum offenen Fenster hinein und dazu ein kleines Glas irgendwas - wunderbar! Liebe JulietteG, ich würde ja angesichts der hochsommerlichen Temperaturen glatt noch ein paar Früchte mehr in die Schüssel werfen: Wie wär's zum Beispiel mit Pfirsich statt Avocado? Damit toppst Du jedes bisher da gewesene Sommergericht, ich wette :)

JulietteG
Couscous-Wochenkochen

Nachdem ich sozusagen im Herd des gestrigen Unwetters wohne, regiert hier heute das totale Chaos. Die nächsten Supermärkte von meiner Wohnung aus sind alle nur mit dem Auto erreichbar (Bahn fährt heute nicht einmal) und ich konnte nur zu einem von drei hinkommen... Die anderen zwei waren wegen Straßensperrungen aufgrund umgekippter Bäume unerreichbar.

 

Da es nicht so mir so ging, war der Supermarkt ziemlich abgegrast.... Ich habe mich nun dafür entschieden einen herzhaften Couscous-Salat zu machen.

 

Obst esse ich schon tagsüber ausreichend und Erdbeere mit Pfirsich (trotzdem danke für den Tipp, liebe Maike) wäre mir dann doch zu sehr in Richtung Obstsalat gegangen.

 

Kocht sonst niemand mehr mit beim Wochenkochen? 

sparrow
Couscous mit Erdbeeren
Wochenkochen mit Erdbeeren  

Ganz Spontan habe ich heute dieses tolle Gericht in einer glutenfreien Version nachgemacht und habe Ehre damit eingelegt. Gott sei Dank gab es im Biomarkt glutenfreien Reiscouscous. Ziegencamembert war meine Wahl, ansonsten habe ich mich an das REzept gehalten und werde dieses Rezept in der glutenfreien Version auf meinem Blog vorstellen, natürlich mit dem Hinweis, dass es von GU kommt.

Probierte es unbedingt aus, ihr werdet staunen!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login