Wochenkochen mit Kichererbsen und Bärlauch

Ich kann es einfach nicht lassen: Stellt unsere liebe Nicky ein neues Rezept online, muss ich es sofort ausprobieren. Wer wochenkocht mit?

Wochenkochen mit Kichererbsen und Bärlauch
5
Kommentare
Maike Damm

Liebe Wochenkocher, letzte Woche trafen wir uns wieder einmal zu unserer monatlichen Redaktionsrunde. Neben den aktuellen Foodtrends und all den neuen Rezepten hier auf küchengötter.de gab es wie jedesmal zwei sehr wichtige Dinge zu besprechen: Was probiert Sebastian für uns in seiner nächsten Kolumne "Ich koste..." und was für ein Rezept wünschen wir uns von Nicky für ihre neue "Wünsch' Dir was..."-Kolumne. Während Sebastian für uns in diesem Monat in Hinblick auf Ostern schon mal die neuesten Schokoladeneier testete, kreierte Nicky einen weiteren wunderbaren Salat für uns. Aus Kichererbsen, Brot-Croutons und Baby-Spinat. Und der klingt so köstlich und nach Frühling für den Gaumen, wie sollten ihn unbedingt sofort probieren:

 

Kichererbsensalat mit Bärlauch-Croutons und Baby-Spinat

 

Ich wünsche allen Mitwochenkochenden schon jetzt viel Spaß beim Zubereiten sowie einen guten Appetit und freue mich auf viele Fotos und Kommentare!

 

zu den Kommentaren

 

104 Wochenkochen und die Rezepte dazu:

 


Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Bettinas Wochenkochen-Kochbuch und Violas Wochenkochen-Kochbuch und Maikes Wochenkochen-Kochbuch

 

Wie das Wochenkochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle ... 

 

zum Rezeptvorschlag

Aphrodite
Mit Hirsepfannkuchen.

Ich werde Sparrow's Hirsepfannkuchen dazu backen. Bärlauch habe ich noch nicht gesichtet. Ansonsten reicht auch Spinat. Die Blätter der Radischen werde ich mitverarbeiten. Für mich wird das ein Abstecher in die äthiopische Küche.

Aphrodite
Kommt gleich hinter Schnittlauch...
Wochenkochen mit Kichererbsen und Bärlauch  

mit Butter auf Brot. Das Bärlauchpesto habe ich auf die Hirsepfannkuchen gestrichen und gibt dem Gericht einen schönen Kick. Die Pfannkuchen hatte ich vorbereitet und kurz vor dem Servieren in der Pfanne nochmals angebraten. Sie werden richtig schön knusprig.

 

Avocado und Feta habe ich weggelassen und habe zu Mesclun-Salat und Winterkresse gegriffen. Schön mit dem Tahini-Dressing.

Maike Damm
Nickys wunderbarer Kichererbsensalat
Wochenkochen mit Kichererbsen und Bärlauch  

Liebe Wochenkocher, ich habe mich am Wochenende dran gewagt und all die schönen Zutaten - angefangen beim Bund Bärlauch über Avocado und Feta bis hin zu Babyspinat - eingekauft. Entstanden ist ein grandioser Salat, der gleich ein super Auftakt war für unser erstes Picknick in dieser Saison! Ich kann Nickys Rezept wärmstens empfehlen, das Wochenkochen lohnt sich :-) Viel Spaß beim Zubereiten und einen guten Appetit Euch allen, die da noch aufspringen. Und liebe Aprhrodite, die Idee mit dem Pfannkuchen als Bett für unseren Salat ist echt gut. Werde ich auch mal probieren.

Maike Damm
Abtransport
Wochenkochen mit Kichererbsen und Bärlauch  

Der Salat ließ sich außerdem wunderbar vorbereiten und verstauen und schmeckte auch nach einer ganzen Weile Transport noch ausgezeichnet. Selbst die Croutons waren noch schön kross. PS: Habe Pumpernickel verwendet, passte auch gut dazu...

lundi
Geht so

Bei 0°C bin ich durch den Garten geschlichen. Jungen Spinat konnte ich ernten, etwas Scnittlauch ebenso, der Bärlauch ist noch nicht so weit. Knoblauch und Schnittlauch sind ein guter Ersatz für Bärlauch. Da uns Kichererbsen immer zu trocken sind, habe ich weiße Bohnen verwendet. Tahin ersatzlos gestrichen, daran habe ich bittere Erinnerungen. Das Dressing war mir zu sauer, also etwas Saft und Honig dran. Insgesamt OK aber irgendwie ein Durcheinander, für uns für einen einzigen Salat zu viele Zutaten auf einmal. Obwohl wir eigentlich alles mögen und auch alles zusammenpasst. Vielleicht hätte ich von den Komponenten jeweils separate Häufchen machen sollen. Eigentlich sollte ich das wissen. Solo ist unsere persönliche Note.

 

Zur Erklärung: Als unsere Kinder klein waren: gab es Möhren - prima. gab es Erbsen - toll. Gab es Mischgemüse aus Erbsen und Möhren - sie haben es absolut gar nicht gegessen. Und Eltern gewöhnen sich das dann auch langsam an. So extrem ist es jetzt nicht mehr, aber ganz weg ist das Verhalten nicht - besonders bei Salat taucht es gerne  wieder verstärkt auf.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login