Wochenkochen mit Lachs und Spinat

Salate, Pasta, Fleisch und jede Menge Süßspeisen - Wir hatten alles, nur viel zu lange keinen Fisch. Drum schieben wir diese Woche endlich mal wieder einen in den Ofen.

Wochenkochen mit Lachs und Spinat
12
Kommentare
Maike Damm

Wir hatten Kräuter, wir hatten Salat. Wir hatten Eier, wir hatten Pasta. Wir hatten Brote und auch ein Curry - alles mal mit, mal ohne Fleisch. Wie wär's jetzt mal wieder mit einem Gericht mit Fisch, Ihr lieben Wochenkocher? Ich habe ein schönes Rezept gefunden. Mit Blattspinat und Sesam. Blattspinat? Ja, so langsam beginnt auch für ihn die Saison. Wer also schon an frischen rankommt, der greife zu. Und wer noch keinen findet, der ist auch mit der tiefgekühlten Variante geschmacklich gut beraten. Wir würzen mit Sesam, Zitrone und Knoblauch und zum Schluss darf jeder, der mag, das Ganze noch mit ein wenig Sojasauce beträufeln:

 

Lachs mit Spinat und Sesam

 

Wer hat Lust und wochenkocht mit? Ich wünsche Euch schon mal einen guten Appetit und bin gespannt auf Eure Fotos und Berichte!

 

Zu den Kommentaren

 

54 Wochenkochen und die Rezepte dazu:

 


Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Bettinas Wochenkochen-Kochbuch und Violas Wochenkochen-Kochbuch und Maikes Wochenkochen-Kochbuch

 

Wie das Wochenkochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle ...

 

Zum Rezeptvorschlag

Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Lachs esse ich immer zwischen den Wochenkochen.

Sesam-Spinat ist allerdings toll. Ich habe noch Buchweizen-Nudeln, die ihrer Verwendung harren. Der Teriyaki Lachs ist allerdings auch nicht schlecht. Überlege noch, mit oder ohne Lachs.

SchmackoFatz
Alternative zu Lachs

Ein tolles Gericht fürs Wochenkochen, nur bin ich Vegetarierin und das schließt Fisch mit ein. Als Alternative hätte ich mir jetzt gefüllte Pfannkuchen gemacht. Hat jemand noch eine gute Idee, was man als Alternative zum Lachs machen könnte? Bzw. womit man die Pfannkuchen füllen könnte, dass sie gut zum Spinat passen?

Bettina Müller
vegetarische Alternative

@SchmackoFatz: Wenn du bei der Pfannkuchenalternative bleiben möchtest, kannst du ihn auch einfach mit dem Spinat füllen und das Sesam-Salz darüber geben, oder? Aber sunnysundays Feta-Idee ist auch super. :-)

SchmackoFatz
Die goldene Mitte

Erstmal danke sunnysunday & Bettina für eure Vorschläge. Ich denke, dass ich mir von beiden einfach das Beste raussuche. :)

Also den Pfannkuchen mit dem Spinat füllen, aber noch Feta, Pinienkerne und Tomaten mit in die Füllung packen. 

Oh ich freu mich jetzt schon drauf! 

Rinquinquin
Mit Lachs, aber ohne Spinat
Wochenkochen mit Lachs und Spinat  

Dafür machte ich eine würzige Estragonsauce und schwarzen Venere-Reis dazu.

 

Ich brate Lachs nur ungern in der Pfanne und mache es daher so: eine ofenfeste Platte bei 220° (keine Umluft) im Backofen auf der zweituntersten Rille mit erhitzen. Platte herausnehmen, Butterflöckchen auf die Platte geben, Lachstranchen drauflegen, salzen, pfeffern, noch je ein Butterflöckchen und bei 220° 10-12 min garen. 

Damit erübrigt sich das nicht immer einfache Umschichten in eine Pfanne. 

Maike Damm
Lachs auf Spinatbett

Liebe Wochenkocher, vielen Dank für die tollen Anregungen! Die vegetarische Variante - und auch noch ganz ohne Fisch - klingt köstlich. Ich freu mich schon auf Deinen Bericht, SchmackoFatz! Und Danke auch an Dich, liebe Rinquinquin. Ich habe den Schritt mit der Pfanne auf Deine Empfehlung hin einfach übersprungen und den Lachs samt Spinat direkt in eine Auflaufform gepackt. Ging wunderbar und besser hätte es aus der Pfanne auch nicht schmecken können. Das gibt's nächste Woche wieder!

Maike Damm
Und das Bild dazu...
Wochenkochen mit Lachs und Spinat  

Unten links noch eine Ladung Butterkartoffeln.

Bettina Müller
Wochenkochen
Wochenkochen mit Lachs und Spinat  

Bei uns kam der Lachs am Samstag auf den Tisch und wir waren hellauf begeistert. Wir haben uns genau ans Rezept gehalten, weil wir einfach zu neugierig waren, wie er nach der niedrigen Temperatur im Ofen und dem Anbraten wird. Und er war einfach perfekt. Beim Spinat bin ich immer wieder erstaunt, wie wenig man am Ende herausbekommt. Ich habe zu TK-Blattspinat gegriffen und da haben 450 g für zwei Personen als Lachsbett perfekt gepasst. Für 4 wäre es zu wenig gegeben. Dazu gab es Zartweizen. 

 

Ich muss ja gestehen, dass ich sehr selten Fisch zu Hause mache. Nachdem der Lachs jetzt aber so gut ankam, wird sich das jetzt bestimmt auch ändern.

Aphrodite
Muss gestehen, hatte mir das Rezept noch nicht durchgelesen.

Der Lachs kommt erst in den Ofen und dann in die Pfanne. Nur kurz damit er bräunt. Das Eiweiß kann bei den niedrigen Temperaturen nicht austreten. Nichts hasse ich mehr, als diesen weißen Rand, wenn sich das Eiweiß absetzt. Kolja Kleeberg brät auch Fleisch "andersherum". apprenti hatte diese Garmethode beim Sous-Vide-Kochen vorgestellt. Lachs und Fisch so zuzubereiten, wäre mir jetzt nicht eingefallen. 70 Grad im Ofen sind ideal. Muss ich jetzt unbedingt ausprobieren, ob mein Fisch genauso zart wird. 

 

@Bettina, ohne Deinen Hinweis hätte ich nicht weiter nachgedacht und das Rezept als eines unter vielen abgetan. Lachs habe ich zwar nicht. Aber das stachelt erst einmal an.

JulietteG
Diese Woche...

hänge ich etwas hinterher, aber natürlich bin ich beim Wochenkochen ebenfalls wieder mit dabei! Eingekauft ist seit eben alles und damit steht dem Kochen nichts mehr im Wege! :)

Ich freue mich bereits sehr darauf, denn Eure Resultate sehen lecker aus.

 

Im Moment bin ich noch leicht am Überlegen, ob ich den Lachs etwas anders zubereiten werde. Als ich das Rezept mit dem Garen im Ofen las, fiel mir eine Idee ein, die ich schon länger einmal umsetzen wollte: Lachs in Frischhaltefolie gegart. Dafür kommt der Lachs in eine Form, wird mit Zitrone (also bei mir drei Tröpfchen :)) und Olivenöl (oder Alternativ flüssiger Butter) beträufelt und mit einem Thymianzweig belegt. Die Form wird sodann mit Frischhaltefolie abgedeckt und das Ganze kommt bei 80° in den Ofen. 

 

Ich stelle mir das insgesamt etwas saftiger vor, wobei der Fisch bei Euch allen ebenfalls sehr gut aussieht. Mal schauen, was ich daraus mache!

 

Frischen Blattspinat konnte ich ebenfalls erstehen und damit steht dem Gericht nichts mehr im Wege. Ich bin zwar noch ein wenig auf der Suche nach einer Sauce (also nicht nur Soja-Sauce), da ich doch so ein Saucen-Freund bin, aber ich denke, dass sich meine Sahnebecher nachher sowieso einfach wieder selbstständig machen... :)

 

Kochmamsell
Wochenkochen ohne Bild

Sehr gut gemundet der Lachs auf Spinat. Der Lachs war wunderbar saftig. Dazu gab es Zwiebelkartoffeln. Da Männe gekocht hat, gab es kein Bild, bis ich zum Essen kam. Das Rezept landet im Kochbuch.

JulietteG
Auch wenn der Lachs...
Wochenkochen mit Lachs und Spinat  

nach der Rezeptzubereitung bestimmt richtig lecker war, ließ mich die Idee mit dem Garen unter der Frischhaltefolie nicht mehr los! Deshalb habe ich sie gestern Abend umgesetzt und muss sagen: das war richtig lecker! :)

 

Wie man auf dem Foto sieht, ist auch noch etwas Sahne mit unter den Spinat gewandert, aber das hatte auch einen Grund. Seitdem meine Schilddrüse und ich uns nicht mehr ganz so gut verstehen und mein Arzt und ich noch an der richtigen Einstellung pfeilen, brauche ich abends ein richtiges "Satt-mach-Essen"! Wie der Salat am Montag wieder zeigte, geht es mir ansonsten am nächsten Tag nicht ganz so gut. Also musste noch eine Sättigungsbeilage dazu kommen und da ich persönlich auch zu Salzkartoffeln (und sogar zu Kartoffelpüree) oder Nudeln eine Sauce benötige, musste die Sahne herhalten! :)

 

Der Spinat mit dem Sesam und der Soja-Sauce, welches man beides auch noch leicht in der Sahne wiederschmecken konnte (und natürlich im Spinat dann intensiver), hat mir richtig gut gefallen!

 

Das Rezept mit Lachs (egal wie gegart) und Spinat wird es auf jeden Fall wieder geben und damit ist der Weg in mein Wiederholungstäterkochbuch geebnet!

 

Ein toller Vorschlag, liebe Maike!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login