Wünsch' Dir was - Die Schatz-Tarte

Die Schatz-Tarte? So heißt des Mannes allerliebste Sommer-Tarte mit Aprikosen, die praktischerweise auch noch binnen weniger Minuten ofenfertig zubereitet ist.

Wünsch' Dir was - Die Schatz-Tarte
2
Kommentare
Nicole Stich

Wann schafft es ein Rezept in Euer absolutes Lieblingsrezepte-Repertoire? Wenn es schnell und einfach zuzubereiten ist, also absolut alltagstauglich ist? Wenn es absolut unwiderstehlich schmeckt? Wenn man die Zutaten eh immer im Haus hat? Wahrscheinlich hat jeder hier andere Ansprüche, aber nicht ganz unmaßgeblich dürfte sein, wie viel positives Feedback man als Koch oder Bäcker dafür einheimst. Beziehungsweise wie regelmäßig man zur Zubereitung bekniet wird. Wie etwa ich - grade jetzt im Hochsommer - zu dieser superschnellen Aprikosen-Tarte. Denn meine bessere Hälfte besteht darauf, dass diese simple Aprikosen-Tarte mit zum Besten gehört, was mein Backofen je hervorgebracht hat… Was außerdem herrlich belegt, dass Lieblingsrezepte weder ausgefallen noch kompliziert sein müssen! 

 

Nicht aus Dogmatismus, sondern weil die selbstgemachte Variante eigentlich immer besser schmeckt, die Zubereitung sogar Spaß macht und ich mich darüber hinaus nicht über unnötige Zusatzstoffe oder Aromastoffe ärgern muss, versuche ich schon seit Jahren möglichst wenig Fertigprodukte zu kaufen. Trotzdem gibt es das ein oder andere Produkt, auf das ich nicht verzichten möchte und TK-Blätterteig gehört dazu. Allerdings mit einer wichtigen Einschränkung, es muss ein Butter-Blätterteig aus dem Bioladen sein. Grade jetzt, wo meine Küchentemperaturen schon Sauna-Feeling aufkommen lassen und an Blätterteig-Herstellung im Traum nicht zu denken wäre, bin ich froh über so eine praktische Abkürzung.

 

Mit ein wenig Übung lassen sich binnen 10 Minuten aktiven Werkelns so nämlich zwei dieser Mini-Tartes vorbereiten: Frangipane-Creme im Mixer anrühren, angetauten Blätterteig mit der Gabel piercen, dünn mit Creme bestreichen, mit den aufgeschnittenen Aprikosen belegen und dann ab in den Ofen! Nach knapp 20 Minuten darf man die wunderbar duftenden und herrlich knusprigen Tartes aus dem Ofen holen! Noch schnell aprikotieren, mit Puderzucker bestäuben und dann der erste Bissen. DAFÜR wurden Aprikosen erfunden! 

 

Liebe Küchengötter, habt Ihr ein Lieblingsrezept, dass gerade jetzt bei diesen hochsommerlichen Temperaturen verstärkt zum Einsatz kommt? Ansonsten kann ich Euch natürlich auch meine “Schatz-Tarte” ans Herz legen - hier geht’s zum Rezept.

 

Anzeige
Anzeige
Bettina Müller
Wunderbar

Liebe Nicky,

 

vielen lieben Dank für dieses wundervolle Rezept, steht bereits auf meiner To-do-Liste!

 

Ich bin auch immer wieder begeistert, was man alles "mal eben" mit Blätterteig zubereiten kann. :-) Was ich im Sommer super gerne mache, sogar ganz ohne backen: diese Mini-Obst-Törtchen im Waffelbecher. Die Marmelade oben drauf spare ich mir allerdings, Puderzucker allein reicht mir. :-)

Kochmamsell
@Nicole...,

... das ist das richtige Rezept für den süßen Zahn des Herrn des Hauses, Rezept wird gespeichertz.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login