Wünsch' Dir was - Nochmal Blutorangen!

Gäste haben sich angesagt und ein mehrgängiges Dinner ist geplant? Dann ist ein Parfait die perfekte Wahl, da es sich wunderbar vorbereiten lässt.

Wünsch' Dir was - Nochmal Blutorangen!
1
Kommentare
Nicole Stich

Da war die Redaktion dieses Jahr wohl doch etwas zu optimistisch, als Bettina mir ihren Wunsch nach einem tollen Bärlauch-Rezept mitteilte. Auch wenn wir letzte Woche schon ein paar Tage am Frühling schnuppern durften, auch wenn grade jeder die wärmeren Jahreszeiten herbeisehnt wie selten, der Winter hat sich leider nochmal eindrucksvoll mit weißer Pracht zurückgemeldet.

 

Aber wie sooft kam mir der Zufall zu Hilfe: Enttäuscht stand ich bei meinem Obst- und Gemüsehändler vor der mit „Blutorangen aus Sizilien“ überschriebenen Kiste. Sie war leer. Letzte Woche hatte ich damit noch Vorräte von Blutorangengelee mit Thymian angelegt, diesmal hatte ich scheinbar weniger Glück. Wohl ein Zeichen, dass die Saison langsam zu Ende geht. Man muss mir mein enttäuschtes Gesicht angesehen haben, jedenfalls fragte er mich gleich, ob ich was suche? Und zauberte, nachdem er sich selbst von der leeren Kiste überzeugt hatte, noch ein paar neue Steigen sizilianischer Blutorangen aus seinem Lieferwagen. Wenn das mal kein Zeichen ist, das März-Rezept den Blutorangen – anstelle von Bärlauch - zu widmen!

 

Da ohnehin eine Essenseinladung anstand und mir wie sooft die Zeit davon lief, fiel die Entscheidung schnell auf ein Parfait: Narrensicher, wunderbar wandelbar und kein langwieriges in der Küche werkeln, wenn die Gäste da sind. Ich wollte schon lange Mohn-Marzipan ausprobieren, warum also nicht kombiniert mit säuerlichen Blutorangen? Auch wenn ich es wirklich nicht erwarten kann, dass Zitrusfrüchte und Äpfel von Beeren, Pfirsichen und Co abgelöst werden und man endlich wieder Erdbeeren pflücken oder knackige Süßkirschen naschen kann, diese Kombi hat meinen Gästen so gut geschmeckt, dass sie sicher nicht zum letzten Mal auf den Tisch kam. Unbedingt ausprobieren, solange es noch Blutorangen gibt!

 

Auf welche Frühlings- oder Sommerfrucht freut Ihr Euch am allermeisten? Zum hoffentlich allerletzen Zitrus-Dessert für diesen Winter geht’s hier.

Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Summ, summ, summ...

Ich habe ähnliches vor. Allerdings mit dem Honig-Parfait von Belle. Da habt Ihr beide wohl fast den gleichen Gedanken gehabt. @Nicole, Deinen Blutorangensaft nehme ich (mit weniger Zucker / 40 g auf 250 g Saft zum Sirupkochen) und lasse ihn in Silikonformen gefrieren. Schmetterlinge und Bienen gesellen sich dann dazu. Blütenformen sind auch schön dafür. Mal sehen was ich auftreiben kann.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login