Wünsch' Dir was – Osterwaffeln

Mit Eierlikör, geschmolzener Schokolade und einem Klecks Schlagsahne macht man Waffeln ostertauglich – egal ob zum Frühstück, Brunch oder für einen Kaffeeplausch.

Wünsch' Dir was – Osterwaffeln
1
Kommentare
Nicole Stich

Es gibt eine Reihe Küchengeräte, die zwar in vielen Haushalten zu finden sind, aber trotzdem nur ganz selten zum Einsatz kommen. Eine Nudelmaschine kommt mir spontan in den Sinn, eine Fritteuse etwa oder auch ein Waffeleisen. Entweder nervt das Zusammenbauen bzw. die anschließende Reinigung oder das Ungetüm ist so gut verräumt, dass man es gar nicht mehr findet oder zu faul ist, es hervorzukramen. Dieses Wissen kann man sich allerdings bei der Küchenorganisation zu Nutzen machen. Seit ich meinem Waffeleisen einen Stammplatz in einem offenen Küchenregal zugewiesen habe, wartet es dort griffbereit auf seinen Einsatz – und ich backe mindestens alle zwei Wochen frische Waffeln.

 

Ich denke, jeder hat so seine perfekte Lieblingswaffel – meine ist eher weich als knusprig und sie wird serviert mit heißen Zimtkirschen und ordentlich Schlagsahne. Allein die Vorstellung, wie dieser großzügige Sahneklecks über die Kirschen und die Waffel schmilzt… von dieser Kombi kriege ich einfach nie genug. Oft hab ich mich schon dabei ertappt, wie ich vor lauter Glückseligkeit die Augen schließe und ein deutlich vernehmbares “Mmmmmhhhhhh!” von mir gebe…

 

Deshalb schaffen es leider nur wenige andere Waffelrezepte in mein Repertoire. Wie zum Beispiel Eierlikörwaffeln mit geschmolzener Schokolade, Schlagsahne – und noch mehr Eierlikör. Zwar bin ich überhaupt kein Fan von Eierlikör als Getränk, aber als Geschmacksgeber für Gebäck oder in Desserts schätze ich ihn sogar sehr. Und da es bei einem ordentlichen Osterfrühstück bestimmt auch ein Gläschen Prosecco kredenzt wird, kann auch keiner was gegen den Eierlikör sagen, oder?

 

Habt Ihr denn schon fest eingeplante Rezepte für das Osterwochenende? Oder ein absolutes Lieblingsrezept für Waffeln? Zweimal “Nein”? Dann geht’s hier zum Rezept für meine ostertauglichen Eierlikörwaffeln.

 

Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Das ist Gedankenübertragung.

Seit Monaten bin ich stolze Besitzerin eines Sandwichtoasters, bei dem die Eisen getauscht werden können zum Waffelbacken. Und dann wollte ich gestern ausprobieren, ob Herzwaffeln oder die rechteckigen besser schmecken. Mein Rezept war allerdings wenig österlich und mein Vorsatz endete mit der Frage: Muss da soviel Butter und Zucker hinein?

@Nicole, was glaubst Du, welches Rezept ich jetzt auf Herz und Eckig teste? :)

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login