Wünsch' Dir was - Süße Safran-Hasen zum Osterfrühstück

Etwas Süßes zum Osterfrühstück? Bei diesen Osterhasen aus Hefeteig werden auch die Augen der kleinen Gäste strahlen!

Wünsch' Dir was - Süße Safran-Hasen zum Osterfrühstück
2
Kommentare
Nicole Stich

Meine Freundin Karin hat mich nach einer Idee für ein Osterfrühstück gefragt und noch schnell hinterhergeschoben „wäre toll, wenn das auch was für die Kinder wäre“. Manchmal frage ich mich schon, ob mich meine Freunde für einen vollautomatischen Rezept-Automaten halten? Einmal drücken und das Rezept wird ausgespuckt? Aber beschweren will ich mich eigentlich gar nicht, schließlich bereitet es mir unheimlich Spaß über das perfekte Rezept nachzugrübeln und mir immer wieder neue Varianten auszudenken.

Da es auch für Kinder sein sollte schied ein einfacher Osterzopf aus. Ebenso meine würzige Variante mit Chorizo. Aber Hefeteig wäre für den Anlaß schon mal nicht ganz verkehrt. Sofort kam mir der Hefeteig meiner Großmutter in den Sinn, die ihn früher gerne mit Safran zubereitet hat, was dem Teig nicht nur ein leuchtendes Gelb bescherte, sondern auch ein unvergleichliches Aroma. Ich bereite heute noch gerne Brioche nach diesem Rezept zu. Aber für Kinder sollte es schon etwas Verspieltes sein? Vielleicht ließen sich Stutenkerle und Weckmänner zu Osterhasen ummünzen, und dann gleich noch mit einer Safran-Note versehen?

Noch beim Ansetzen der Safran-Milch kam mir der Gedanke, dass süßes Safran-Hefegebäck eigentlich ein toller (Wieder-)Einstieg wäre für all diejenigen, die meinen, keinen Safran zu mögen (aber kein billiges Pulver verwenden, das wird gerne gestreckt, sondern nur echte Safranfäden!). Safran harmonisiert ganz wunderbar mit Hefe. Und Osterhasen lassen sich wirklich kinderleicht formen – aus einer Teigkugel wird zuerst ein flacher Tropfen geformt, dann die Spitze eingeschnitten und voila – schon hat das Häschen zwei große Löffel-Ohren, die sich auch noch frech „abknicken“ lassen. Zum Schluß bekommt der Hase noch ein putziges Gesicht verpasst, mit Rosinen oder Cranberries für die Augen und Mandeln oder Pinienkernen für die zwei Nagezähne.

Leider ist diesen Osterhasen kein langes Leben beschieden, sie schmecken am besten ganz frisch aus dem Ofen. Viel Spaß bei Eurer Osterbäckerei, was backt Ihr denn am allerliebsten für die Osterfeiertage?

Hier geht’s zum Rezept für die Osterhasen.

 

Noch mehr Rezepte, Ideen und Tipps rund um Ostern gibt's in unserem Osterspecial.

Anzeige
Anzeige
lalinea1965
Hühnchen und Häschen
Wünsch' Dir was - Süße Safran-Hasen zum Osterfrühstück  

Wie letztes Jahr so auch dieses....Rührteig-Hühner und Mürbteig- Hasen.

Superlecker...

Wir haben die Safran-Häschen am Samstag gebacken, gleich die doppelte Menge....

und was soll ich sagen - alle wurden aufgegessen ..

Tolles Rezept, den Kindern hat das Backen Spaß gemacht und ich werde das nächste Mal gleich die dreifache Menge machen...

Danke

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login