Zeit für Paprika – Tarte tatin mal anders

Lecker, Rot, Grün, Gelb und so gesund: Jetzt ist wieder Zeit für Paprika! Die bunten Schoten zählen definitiv zu unseren Sommer-Highlights.

Zeit für Paprika – Tarte tatin mal anders
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Heute sehen wir Rot. Wir Glückspilze dürfen uns nämlich auf eine ganz besondere Paprika-Variation freuen: Tarte tatin aux poivrons - Paprika-Tarte tatin mit roten Paprikaschoten – ein Rezept mit Glücksgarantie, aber überzeugt Euch am besten selbst davon.

 

Zubereitet wird diese Paprika-Tarte tatin in umgekehrter Reihenfolge, eben genauso wie beim klassischen Rezept-Vorbild mit Äpfeln. Will heißen: Zunächst braten wir die rote Paprika in der Pfanne an, dann werden die Paprikascheiben in die Tarteform gelegt und mit Teig bedeckt. Nach dem Backen wird die Tarte dann umgestürzt, so dass die roten Schoten auf dem knusprigen Teig liegen. Mmmhhhh – einfach nur lecker und schön anzusehen obendrein! Wenn mal nicht genug Zeit bleibt den Mürbeteig herzustellen, könnt Ihr auch einfach TK-Blätterteig benutzen.

 

Wir wünschen Euch viel Vergnügen mit unserer Paprika-Tarte tatin und hoffen, sie schmeckt Euch?

 

Noch mehr Lust auf Paprika? Entdeckt bei uns viele weitere Paprika-Rezepte

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login