22 leckere Rezepte für gebratene Nudeln

Wer kennt sie nicht? Gebratene Nudeln sind ein beliebtes Gericht im asiatischen Restaurant oder Imbiss – du kannst sie aber auch ganz einfach selber machen! Wir haben die besten Rezepte für dich zusammengestellt.

Gebratene Nudeln: Varianten in verschiedenen Regionen

Gebratene Nudelgerichte sind besonders in Ost- und Südostasien verbreitet. Je nach Land und Region gibt es verschiedene Gerichte, Zutaten und Zubereitungsarten. 

In China wurden Nudeln ursprünglich nur aus Weizen hergestellt, inzwischen kann man alle denkbaren Sorten bekommen, z. B. aus Hirse oder Reis. Die bekannteste Sorte sind Mie-Nudeln, südostasiatische Weizen-Nudeln, die auch bei uns in zahlreichen Variationen erhältlich sind. Sorten mit viel Eier-Anteil werden auch als chinesische Eiernudeln bezeichnet.

Reisnudeln werden aus Reismehl hergestellt und sind in Thailand das zweitwichtigste Grundnahrungsmittel. Sie stammen ursprünglich aus China und sind gut für schnelle Mahlzeiten geeignet, wie etwa gebratene Reisnudeln mit Sojasauce (Guitiauw Pad Si-Iu). Auch das traditionelle thailändische Nudelgericht Pad Thai besteht hauptsächlich aus Reisbandnudeln, weitere Zutaten sind verquirlte Eier, Fischsauce, Knoblauch, Hähnchen oder Tofu und Mungobohnensprossen.

Ein bekanntes, aus Indonesien stammendes Nudelgericht ist Bami Goreng (wörtlich "gebratene Nudeln"), das mit verschiedenen Gemüsesorten und Fleisch (meist Hack- oder Hühnerfleisch) im Wok zubereitet wird. Als Gemüse werden gerne Pak Choi, Sojasprossen oder Mungbohnen und Zwiebeln oder Frühlingszwiebeln verwendet, außerdem kommen gebratene Eier hinzu. 

Welches Fleisch und welches Gemüse passen zu gebratenen Nudeln?

Gebratene Nudeln sind ein Rezept, in welchem die unterschiedlichsten Zutaten verwertet werden können. Statt Hähnchen kannst du auch Schweine- oder Rindfleisch verwenden oder bei einer vegetarischen Variante ganz auf Fleisch verzichten.

Neben klassischem Gemüse wie Sprossen, Karotten oder Frühlingszwiebeln machen sich in diesem Gericht auch Exoten wie Mungobohnensprossen und Zuckerschoten sehr gut. Doch den Zutaten sind bei gebratenen Nudeln keine Grenzen gesetzt. Je nach Geschmack und Saison kann das Gemüse nach Wunsch variiert werden. 

Rezepte für gebratene Nudeln

Gebratene Nudeln lassen sich einfach und schnell zubereiten. Wenn du einen Wok hast, kannst du den verwenden, aber die Nudeln lassen sich auch problemlos in der Pfanne braten. 

Reisnudeln müssen zuvor für 30 Minuten in kaltem Wasser eingeweicht werden. Mienudeln werden wie italienische Pasta einige Minuten in Salzwasser gegart.

Gemüse und Fleisch nach Wahl werden kleingeschnitten, im heißen Wok oder in der Pfanne in etwas Öl gedünstet, die Nudeln dazugegeben und unter ständigem Rühren kurz angebraten. Je nach Rezept und Geschmack mit Sojasauce (die gibt dem Gericht seinen typischen Geschmack), Fischsauce, Chili und Gewürzen (z. B. chinesisches Fünf-Gewürze-Pulver, das aus Sternanis, Fenchel, Gewürznelken, Zimt und Szechuan-Pfeffer besteht) abschmecken.

Ein Klassiker aus der asiatischen Küche, der Groß und Klein gleichermaßen glücklich macht!

Wenn du dich für weitere leckere Rezepte aus dem Wok interessierst, schau mal in unserer Wokken-Übersicht vorbei!

Anzeige
Anzeige
Login