14 leckere Rezepte mit Udon Nudeln

Du isst gerne japanisch? Dann kennst du sicherlich Udon Nudeln. Die elastischen Nudeln bilden die Grundlage für allerlei Gerichte. Wir zeigen dir die besten Rezepte mit Udon Nudeln!

Udon Nudeln: Was ist das? 

Udon Nudeln bestehen aus einem Teig aus Weizenmehl, Meerwasser und Salz. Sie sind die dicksten Nudeln Japans und von cremig weißer Farbe. Ihre Konsistenz ist elastisch, weich und etwas glitschig.

Die Vorfahren der Udons kamen vermutlich im ersten Jahrtausend aus China und erfuhren im Gegensatz zu den dünneren Ramen, die immer noch als typisch chinesisch gelten, eine Anpassung an japanische Traditionen.

Besonders beliebt ist die dicke Nudel in der japanischen Präfektur Kagawa. Deren Hauptstadt Takamatsu ist Stammsitz der größten Udon-Nudel-Restaurantkette Japans: Es gibt 250 im Land verteilte Filialen.

So gelingen die Udon Nudeln 

Du bekommst die getrockneten, gefrorenen oder vorgekochten Udon Nudeln im Asiamarkt oder im Onlinehandel.

Mit nur drei Zutaten kannst du die Spezialität aber auch selbst herstellen. Du benötigst hierfür kaltes Wasser, Mehl und Salz und stellst daraus einen Teig her. Im Anschluss daran schneiden die Köche den Teig in die gewünschte längliche Form.

Wie alle anderen Nudelsorten auch musst du die Udons vor dem Verzehr in heißem Wasser kochen. Als traditionelle Beilage eignen sich fein geschnittene Lauchzwiebelringe, frittierter Tofu, Tempurabrösel, Ei sowie Hühnchen-, Enten- oder Schweinefleisch

Vielfältige Arten der Zubereitung 

Zur traditionellen Zubereitung der Udon Nudeln kannst du einen Wok verwenden, eine große Pfanne tut es aber auch.

Du brätst die Nudeln zusammen mit weiteren Zutaten wie frittiertem Tofu oder Pak Choi. Bei Pak Choi handelt es sich um eine asiatische Kohlsorte. Das Gemüse eignet sich ideal zum Anbraten im Wok und ist eine leckere Beilage zu den japanischen Nudeln. Sehr gerne verzehren die Japaner die Udons zudem in Suppen.

Oben in unserer Rezeptsammlung findest du viele verschiedene Vorschläge für köstliche gebratene Nudeln und Suppen.

Udon Nudeln zu essen, ist eine Kunst, die am Anfang nicht jeder gleich auf Anhieb beherrscht. Die Nudeln flutschen gerne von der Gabel oder vom Essstäbchen. Übung macht auch hier den Meister!