Rezept 007iris Reh-Hamburger

Line

Hamburger mal anders. Anstelle von Rindfleisch wird hier Wildfleisch verwendet. Natürlich kann die Rehburger auch als Frikadellen mit Gemüse oder Salat zubereiten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
8
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

500 g
Gehacktes aus der Rehkeule
1
Zwiebel (groß)
1 Zehe
Knoblauch (groß)
5
Wacholderbeeren
1 TL
scharfer Senf
1 TL
"Ostmann Wildgewürz"
1
trockenes Brötchen
1
Ei
1 Bund
glatte Petersilie
2 TL
Pflanzenöl
5
getrocknete Aprikosen (essfertige so genannte "Softaprikosen")
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten der Frikadellen
200 g
Crème fraîche 15% Fett
40 g
fettreduzierte Mayonnaise
20 g
scharfer Senf
Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. 1.

    Zubereitung Burger / Frikadellen: Brötchen in reichlich kaltem Wasser einweichen. Zwiebel, Knoblauch und Petersilie fein hacken. Aprikosen fein hacken. 2 TL Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie anbraten. Aprikosen dazugeben und kurz mit braten Hackfleisch in eine Schüssel geben und mit einer Gabel auseinanderzupfen. Brötchen gut ausdrücken und dazugeben. Wachholderbeeren in einem Mörser zerstoßen und zusammen mit dem Ei, Senf, Wildgewürz, dem abgekühlten Pfanneninhalt, Salz und Pfeffer zum Hackfleisch geben und alles sehr gut vermengen. Burger formen und braten.

  2. 2.

    Zubreitung Burger-Soße: Crème fraîche 15% Fett, fettreduzierte Mayonnaise, scharfer Senf, Salz und Pfeffer miteinander verrühren.

  3. 3.

    Während die Burger / Frikadellen in der Pfanne braten Hamburgerbrötchen aufschneiden und auf dem Brötchenaufsatz auf dem Toaster anrösten. Beide Hälften mit der Burgersoße bestreichen. Die untere Hälfte mit einem Salatblatt belegen. Gebratene Rehfrikadelle drauflegen. Je nach Geschmack mit Scheiben von Gewürzgurken und Tomaten sowie Zwiebelringen belegen. Obere Hälfte draufsetzen. Bon Appetit!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login