Rezept Aji de gallina (receta de mi abuelita)

"Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
3
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
mittel

Zutaten

1
Huhn (ersatzweise 000 g Hühnerbrust)
4 Tassen
1
Zwiebel
1
Karotte
1
Tomate
1 TL
frisch gemahlener weisser Pfeffer
1/4 Tasse
Öl
1
feingehackte Zwiebel
1
zerdrückte Knoblauchzehe
1/2 TL
Kreuzkümmelsamen (besser comino)
2 Tassen
Krumen von zerdrückten 'galletas de soda'
2 TL
Chilli (girasol) sonst anderes
4
gekochte Kartoffeln oder Reis
4
gekochte Maiskolben
4
geviertelte, hartgekochte Eier

Zubereitung

  1. 1.

    Man setzt das Huhn mit Wasser, Salz, Pfeffer, Zwiebel, Karotte und Tomate zum Kochen auf und läßt es langsam zugedeckt eine Stunde köcheln.

  2. 2.

    Dann die Brühe abgießen und aufheben. Haut und Knochen von Huhn entfernen und es in feine Streifen schneiden.

  3. 3.

    Zwiebel, Knoblauch und Kreuzkümmel 5 Minuten in heißem Öl weich dünsten. Krumen und Chilli und 2 reservierte Tassen Brühe hinzufügen und 10 Minuten köcheln und das Hühnerfleisch hinzufügen. Wenn nötig alles mit etwas Brühe verdünnen. Das Gericht wird mit hartgekochten Eiern garniert und mit den Kartoffeln und Maiskolben serviert.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Wirklich gutes Rezept

Ein wirklich gutes Rezept für Aji de Gallina..... das einzigste Rezept in Deutsch was wirklich gut ist! Vielen Dank und Gruesse aus Lima :-)

nika
Erklärung

'galletas de soda' habe ich im Wörterbuch nachgeschlagen. Die Übersetzungen, die ich gefunden habe sind Angsthase, Huhn, Feigling und Weichling: grins. Meinst Du eventuell ein weiches Brötchen?

Liebe Grüße aus Ostfriesland, Deine nika

Aphrodite
@nika,

das ist ja lustig: ich habe "einfacher Keks" oder "Club-Kräcker" gefunden. Würde aber auch dank Deines Hinweises die Krume eines Brötchens nehmen :) Ich glaube, das probiere ich mal aus. Muss eine schöne sämige Sauce geben.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login