Homepage Rezepte Amaranthbratlinge

Zutaten

FÜR DIE BRATLINGE:

250 g Amaranth
½ Bund Petersilie
2 EL Mehl
1 EL Speisestärke
4 EL Olivenöl

FÜR DIE PEPERONATA:

300 g Tomaten
2 EL Olivenöl
2 EL Weißweinessig
1 Prise Zucker

Rezept Amaranthbratlinge

Zu unseren Aamaranthbratlingen servieren wir ein Paprikagemüse, das übrigens auch kalt sehr gut schmeckt. Perfekt zum Mitnehmen!

Rezeptinfos

60 bis 90 min
455 kcal
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 4 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Personen:

FÜR DIE BRATLINGE:

FÜR DIE PEPERONATA:

Zubereitung

  1. Für die Bratlinge den Amaranth mit der Brühe in einem Topf zum Kochen bringen und zugedeckt bei schwacher Hitze in 30 Minuten körnig ausquellen lassen. Dann auf der abgeschalteten Herdplatte noch ca. 10 Minuten nachquellen lassen.
  2. Inzwischen für die Peperonata die Paprikaschoten vierteln, putzen, waschen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Aus den Tomaten die Stielansätze keilförmig herausschneiden. Die Tomaten mit kochend heißem Wasser überbrühen, kurz darin ziehen lassen, kalt abschrecken und häuten. Tomaten klein würfeln. Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen, in feine Scheiben schneiden.
  3. Zurück zu den Bratlingen: Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Die Petersilie abbrausen und trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Amaranth mit Zwiebel, Knoblauch, Petersilie, dem Mehl und der Speisestärke mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles kräftig durchkneten und zu 8 flachen Bratlingen formen.
  4. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Bratlinge einlegen und bei mittlerer Hitze pro Seite ca. 5 Minuten braten, bis sie schön gebräunt sind. Die Bratlinge vorsichtig wenden, sie sind eher weich!
  5. Gleichzeitig für die Peperonata das Öl in einem Topf erhitzen. Die Schotenstreifen mit Zwiebelringen und Knoblauch dazugeben und ca. 2 Minuten andünsten. Die Tomaten dazugeben, das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 4 Minuten schmoren, bis die Paprikaschoten bissfest sind. Das Gemüse mit Essig, Salz, Pfeffer und dem Zucker abschmecken. Mit den Bratlingen auf den Tisch stellen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)