Homepage Rezepte Amygdalota

Zutaten

350 gr. Mandeln fein gemahlen
190 gr. Puderzucker
3 St. Eiweiß
1 TL Orangenblütenwasser
2 EL Orangensaft
1 TL Orangenschale fein gerieben
14 St. Mandeln enthäutet zu Verzierung oder mehr oder weniger je nach Größe der Plätzchen
Backpapier

Rezept Amygdalota

Mandelgebäck von der Insel Santorin und nicht nur da, das Gebäck wird von vielen Griechischen Familien, Geschäften, Lokalen, in und außerhalb Griechenlands gerne gemacht

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht
Portionsgröße

14 Stück

Zutaten

Portionsgröße: 14 Stück
  • 350 gr. Mandeln fein gemahlen
  • 190 gr. Puderzucker
  • 3 St. Eiweiß
  • 1 TL Orangenblütenwasser
  • 2 EL Orangensaft
  • 1 TL Orangenschale fein gerieben
  • 14 St. Mandeln enthäutet zu Verzierung oder mehr oder weniger je nach Größe der Plätzchen
  • Backpapier

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° vorheizen. Backblech mit Backpaier ausgelegt bereitstellen.
  2. Mandeln mit dem Puderzucker dem Orangenblütenwasser, der feingeriebenen Schale gut durchmischen mit dem Knethaken des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine. Das Eiweiß steif schlagen und unter die Mandel/Puderzucker/Masse rühren bis es einen glatten Teig gibt.
  3. Aus dem Teig kleine Rollen formen, ca 2cm x 6 cm. und in der Mitte eine Mandel feststecken, auf Backpapier legen und leicht flach drücken, usw. bis der Teig aufgebraucht ist. Man kann auch wie auf anderen Griechischen Inseln und dem Festland es gemacht wird, aus dem Teig kleine Bällchen 3-4 cm formen und in die MItte eine enthäutete Mandel stecken. Auf Backpapier legen und bei 180°, 20-25 Minuten leicht golden backen. (Ober-und Unterhitze) Die Amygdalota auskühlen lassen und in einer Dose verwahren, da sie leicht austrocknen, wenn nicht aufgegessen. Haltbar ca. 6 Wochen. Viele machen auf die Amygdalota oder rundum viel Puderzucker, wer mag............

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(13)

Kommentare zum Rezept

Lecker

Habe 50 g Zucker pro 1 Eiweiß verwendet. Schmecken wirklich sehr, sehr gut!

Lecker, lecker!

Wird wohl in meine alljährliche Weihnachtsbäckerei aufgenommen!

Meine neue Lieblingsplätzchen

Da mir die Mandeln ausgegangen sind, habe ich ein Drittel Haselnuss verwendet und statt der Mandelkerne, Mandelscheibchen - sieht sehr dekorativ aus.

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login