Homepage Rezepte Apfel-Butterkuchen

Zutaten

400 g Mehl
100 g Zucker
1 Würfel frische Hefe
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
2 Eier
4 EL Calvados
100 g Butter
3 EL Apfelgelee

Rezept Apfel-Butterkuchen

Der klassische Sommerkuchen: frisch gebacken ist dieser Hefeteigkuchen mit Äpfeln und Cranberries unwiderstehlich

Rezeptinfos

60 bis 90 min
220 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 20 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 20 Stück

Zubereitung

  1. Zubereitung:
  2. Mehl in eine Schüssel geben. Eine Mulde hineindrücken. Zucker, zerbröckelte Hefe und Milch in die Mulde geben, leicht verrühren. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen. Kartoffeln waschen, schälen und fein raspeln. Auf ein Sieb geben, kräftig ausdrücken (ergibt ca. 250 g Raspel). Mit Zitronenschale und -saft mischen.
  3. Hefeansatz, Mehl, Vanillezucker, 1 Prise Salz, Butter und Eier ca. 5 Minuten verkneten. Kartoffelraspel unterkneten. Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. Für den Belag Cranberries und 2 EL Calvados mischen.
  4. Teig auf die gefettete Fettfangschale geben (er ist weich und klebrig). Glatt streichen, dabei immer wieder bemehlen. 15 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  5. Äpfel waschen, schälen, vierteln, dabei das Kerngehäuse entfernen. Äpfel in Spalten schneiden.
  6. Mit bemehlten Fingern Vertiefungen in den Teig drücken. Butter in Flöckchen hineingeben. Äpfel und Cranberries darauf geben. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen. Gelee mit restlichen 2 EL Calvados verrühren, lauwarmen Kuchen bepinseln.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Anzeige
Anzeige
Login