Rezept Apfelkuchen - Appeltaart

Lieblingskuchen aus Kindertagen, nach einem Rezept von meiner holländischen Omi. Im Original wird er mit Mürbteig gemacht, aber ich habe ihn mit Quark-Öl-Teig gebacken.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
ca. 20 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

150 g
je 6 EL
Milch und neutrales Öl
75 g
1 Päck.
Vanillezucker
1 Prise
300 g
Mehl und 1 Päck. Backpulver
Für den Belag nahm meine Omi immer holländischen Vla = Vanillesahnepudding aus der Flasche, aber den gibt's hier nicht
1 Päck.
Vanillepudding
20 g
Stärkemehl
3 EL
1 Becher
Schlagsahne
1
Ei
1,5 kg
säuerliche Äpfel
wer mag: etwas Zimt-Zucker

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Teig Quark mit Milch,Öl,Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren, Mehl mit Backpulver darübersieben und gut unterkneten. Den Teig auf Backblechgröße ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Einen kleinen Rand rundherum formen.

  2. 2.

    Für die Puddingcreme das Puddingpulver mit Zucker und Stärke und 6EL Milch verrühren, restliche Milch zum Kochen bringen, einrühren und kurz aufkochen. Etwas abkühlen lassen.
    Inzwischen Ei trennen, Eiweißsteif schlagen, Eigelb und Sahne unter den abgekühlten Pudding rühren und das Eiweiß zum Schluß unterziehen. Die Creme auf den Teigboden streichen.

  3. 3.

    Äpfel schälen in dickere Spalten schneiden und schuppenförmig auf den Pudding legen,evtl. mit etwas Zimt-Zucker bestreuen.
    Bei 200°C ca. 25 Min. backen ( je nach Ofen mal 5 Min. mehr oder weniger)

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login