Rezept Apfelsafttorte

Toll im Winter. Über Nacht abkühlen lassen.

Apfelsafttorte
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
12
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

125 g
125 g
1
Ei
1 Päckchen
Vanillezucker
250 g
1 Päckchen
1 kg
3/4 Liter
Apfelsaft
2 Päckchen
Vanillepudding
2 Becher
gemahlener Zimt

Zubereitung

  1. 1.

    Aus allen Zutaten von Butter bis Backpulver einen Teig herstellen und eine gefettete Springform damit auskleiden. Die geschälten Äpfel würfeln und in die Springform geben. Aus Apfelsaft und Puddingpulver einen Vanillepudding kochen und heiß über die Äpfel verteilen. Alles zusammen bei 200 °C ca. 1 Stunde backen. Wenn die Oberfläche schon braun ist, bevor die Zeit abgelaufen ist, den Kuchen mit Alufolie abdecken und weiterbacken. Den Kuchen über Nacht in der Form auskühlen lassen.

  2. 2.

    Am nächsten Tag den Kuchen auf eine Tortenplatte legen und mit der geschlagenen Sahne bestreichen. Die Sahne noch mit gemahlenem Zimt bestäuben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Flicka
Sehr fruchtig ...

... ist dieser Apfelkuchen und er schmeckt insbesondere mit der Sahnehaube richtig gut. Dem Pudding habe ich noch Zucker hinzugefügt, ich mag es süß. Nicht ganz klar war mir, ob der Mürbeteig auch seitlich in der Backform ausgebreitet werden soll. Ich habe es getan, weil ich es so von anderen Apfelkuchen kenne und es hat zumindest nicht geschadet. Die Apfel-Pudding-Masse hatte so jedenfalls gut Halt bekommen. In jedem Fall unbedingt abkühlen lassen vorm Entfernen des Springformrandes. Ich empfehle keine zu große Form, mit 28 cm Durchmesser war mein Kuchen O.K., eine 26-er bringt mehr Fülle in der Höhe. - Zum Nachbacken empfohlen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login