Rezept Apfelschnecken

Saftige Hefeteigschnecken mit einer Füllung aus Äpfeln, Rosinen und Mandeln mit einem Hauch Zimt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
26 Schnecken
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

500 g
helles glutenfreie Kuchenmehl
1 Prise
3 EL
1 TL
Fiber-Husk (gemahlene Flohsamenschalen)
1 Päckchen
Trockenhefe
1
EI
30 g
weiche Butter
380 ml
lauwarme Milch
5-6
säuerliche Äpfel
2 EL
1 TL
30 g
30 g
gehackte Mandeln

Zubereitung

  1. 1.

    Das Mehl mit Salz, Zucker, Fiber-Husk in einer Schüssel mischen. In der Mitte eine Vertiefung bilden. Die Hefe mit etwas Zucker hinein streuen. Etwas warme Milch dazu geben und warten bis die Hefe Blasen bildet. Das Ei und das Fett mit der Milch verquirlen und zu dem Mehl geben. Ca. 5 Min. lang einen geschmeidigen Hefeteig daraus kneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Evtl. noch etwas Mehl einarbeiten.

  2. 2.

    Den Teig halbieren und auf einer bemehlten Silikonunterlage zu einem Rechteck ausrollen.

  3. 3.

    Die Äpfel schälen und grob reiben. Mit Zucker, Zimt, Rosinen und Mandeln mischen und die Hälfte auf dem Teig verteilen. Den Teig mit Hilfe der Silikonunterlage rollen.

  4. 4.

    Mit einem Sägemesser in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit der flachen Hand in Form drücken. 15-20 Min. im Backofen bei 45° gehen lassen. Eine feuerfeste Schale Wasser in den Ofen stellen.

  1. 5.

    Den Backofen auf 250° heizen. Die Schnecken in den Ofen geben. Mit einer Sprühflasche Wasser in den Ofen spritzen. Die Schnecken ca.15-18 Min. goldbraun backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Marinierte Äpfel
Apfelschnecken  

Hätte ich dieses Rezept nicht gehabt, hätte bei diesem nicht gewußt, was ich mit den vielen Eiern machen soll. Auf ein Kilo Mehl habe ich jetzt zwei Eier genommen und in die Milch gerührt. So ein Backvirtuose bin ich nicht. Aber irgendwie erinnert sparrow's Rezept von der Machart an schnelle Ensaimadas. 

 

Und zur Füllung: Die Äpfel hatte ich mit Schale kleingewürfelt, mit dem Zimtzucker bestreut, etwas Apfelsaft dazu gegeben und die Rosinen untergerührt. Schon während der Hefeteig ging, roch es angenehm nach Apfel und Zimt. Jetzt muss der Teig noch ein letztes Mal gehen und dann esse ich gleich alle Apfelschnecken auf einmal auf :)

nika
Apfel-Zimtschnecken
Apfelschnecken  

Die frischgebackenen Schnecken müssen noch abkühlen, aber wir können es gar nicht erwarten. Gleich gibt es einen schönen Cafè Solo und dazu eine Schnecke zum Fernsehabend.

 

Die Füllung habe ich ein wenig variiert: Apfel mit Zimtzucker verrührt und Riesenrosinen in Amaretto getränkt, dazu noch kernige Haferflocken ... mmhh

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login