Homepage Rezepte Auberginen-Cake

Zutaten

800 g Auberginen
200 g Gemüsezwiebeln
2 Knoblauchzehen, gehackt
4 Eier
100 ml Sahne
1 Peperoncino, rot, feingeschnitten
4 Spritzer Crema di Balsamico
20 schwarze Oliven à la greque, entsteint
2-3 El Sultaninen
1 El Herbes de Provence
2 Zweige Thymian, frisch
Salz + Pfeffer
-----
1 6er Minikuchen-Backform für Königskuchen

Rezept Auberginen-Cake

Ein sommerlicher Gemüse-Cake, der sich sehr gut schon vorher zubereiten lässt. Ganz solo oder mit Tomatensauce, zu Gegrilltem, zu marinierten Fleischspiesschen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht
Portionsgröße

6

Zutaten

Portionsgröße: 6
  • 800 g Auberginen
  • 200 g Gemüsezwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 4 Eier
  • 100 ml Sahne
  • 1 Peperoncino, rot, feingeschnitten
  • 4 Spritzer Crema di Balsamico
  • 20 schwarze Oliven à la greque, entsteint
  • 2-3 El Sultaninen
  • 1 El Herbes de Provence
  • 2 Zweige Thymian, frisch
  • Olivenöl
  • Salz + Pfeffer
  • -----
  • 1 6er Minikuchen-Backform für Königskuchen

Zubereitung

  1. Ein Backblech mit Alufolie auskleiden und mit Öl bestreichen. Grill anschalten.
  2. Die Auberginen längs in 5 mm breite Scheiben schneiden, auf dem Backblech ausbreiten, noch mit ein wenig Öl bestreichen und unter dem Grill bräunen, einmal wenden.
  3. Zwischenzeitlich die kleingeschnittenen Zwiebeln in Olivenöl anschwitzen, kleingewürfelten Knoblauch zufügen und alles auf kleiner Flamme schmurgeln, öfter mal umrühren.
  4. Die gegrillten Auberginen kleinschneiden und zu den Zwiebeln geben, gut vermischen, die Peperoncinowürfelchen und die Rosinen zufügen, mit Herbes de Provence, Thymian, Salz und Pfeffer gut würzen, mit Crema di Balsamico kräftig abschmecken und jetzt noch die entsteinten Oliven dazugeben. 10 Minuten köcheln, immer wieder umrühren. Dann alles abkühlen lassen.
  5. Den Backofen auf 210° vorheizen. Die sechs Minikuchen-Formen mit etwas Öl bestreichen, mit Backpapier längs auskleiden.
  6. Die Gemüsemischung mit den Eiern und der Sahne nicht zu fein mixen und in die Formen füllen.
    Bei 210° im Ofen auf der untersten Stufe 35 min backen.
  7. Der Auberginen-Cake schmeckt lauwarm und kalt, lässt sich auch sehr gut einfrieren.
  8. Es geht natürlich auch mit einer großen Königskuchenform,
    dann sind es ca. 50 min. Backzeit (mit einer Nadel kontrollieren: wenn sie
    sauber rauskommt, ist der Cake gut).

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(7)

Kommentare zum Rezept

Schmeckt wirklich göttlich

Heute habe ich den Auberginen-Cake probiert. Er schmeckt wirklich göttlich. Ich habe eine alte Mini-Königskuchenform aus Guß von meiner Oma verwendet und sie nur eingeölt. Leider habe ich die Kuchen dann nicht in einem Stück aus der Form bekommen. Bein nächsten Mal wird mir das nicht mehr passieren. Bei dem tollen Geschmack mache ich den Cake bestimmt noch öfter. Der würde auch gut für mein Geburtstagsbufett passen.

Rosinen vergessen!!!

Und nur einer hat's gemerkt! Nobody is perfect. Vielen Dank an Karlchen - jetzt sind sie drin. Zwar ist jetzt die Bewertung weg, aber dafür habe ich lieber ein komplettes Rezept.

Nochmal gemacht

Heute habe ich den Auberginen-Cake nochmal gemacht, diesmal in einer Dekoform die ich mit Backpapier ausgekleidt habe. Auf dem Foto sieht man den Cake mit der Unterseite nach oben. Ich habe ihn quer in zwei Scheiben geschnitten und zusammen mit drei Quinoa-Karotten-Pancakes einen Würfel daraus gemacht.

@ Karlchen - es ist immer faszinierend

welche Variationen Du erfindest!

liebes Küchengötter-Team

Ich bitte um Gnade, aber das schöne Foto aus dem neuen Kochbuch "Sommergemüse" muss hier einfach noch dazu. 

Maxiversion vom Auberginen-Cake

Am vorigen Wochenende habe ich diesen superleckeren Auberginen-Cake in einer Maxiversion gemacht. Dazu habe ich die doppelte Rezeptmenge in einer sehr großen Kastenform gebacken. Der Cake ist super angekommen, er ist der Geheimtipp für ein Buffet. Für die Menge an Portionen macht er wirklich sehr wenig Arbeit. Vielen Dank an @Rinquinquin für dieses tolle Rezept! Nicht umsonst hat sie damit beim Rezeptewettbewerb 2009 gewonnen.

das ist toll, ich freu mich!

Lieber Karlchen, Du hast das Rezept vergrössert, hat sich dadurch die Zeit im Ofen verändert? 

@Rinquinquin-Garzeit

Liebe Rinquinquin!

Ich habe eine ziemlich lange Kastenform genommen, sie war schätzungsweise 32 cm lang. In Breite und Höhe ist sie wie eine normale Kastenform. Nach ziemlich genau 50 Minuten kam der Holzspieß trocken aus dem Cake. Die Garzeit hat sich also nicht verändert.

@karlchen:

Hast Du "einfach" das Rezept mal 2 (oder 1,5 oder 2,25 u.s.w.) genommen oder wie hast Du die Zutaten hochgerechnet - würde mich freuen, wenn Du uns da einen Tip gibst. Danke.

@lion 67

Ich habe die Kastenform gerade nochmal nachgemessen, sie ist genau 32 cm lang. Dafür habe ich die Rezeptmenge genau mal 2 genommen, das hat sehr gut gepaßt.

die Form

Gestern habe ich diesen Auberginen-Cake wieder gemacht. Karlchens Cake in doppelter Menge sieht einfach wunderbar aus - der Cake in Normalmenge geht nach dem Entnehmen aus der Form doch gern in die Breite. Daher werde ich beim nächsten Mal eine schmale und hohe Form wählen.

Anzeige
Anzeige
Login