Homepage Rezepte Auberginen Dip

Zutaten

1 St. Aubergine
1 St. frische Knoblauchzehe
1 EL Tahini
1/2 TL Fleur de Sel
1/2 TL Piment d'Espelette Püree
3 EL Petersilie nur Blätter fein gehackt
1-2 Öl Olivenöl (Gutes)
1 St. Bio-Zitrone

Rezept Auberginen Dip

Geröstetes Brot und Auberginen-Dip, mit selbstgemachten Chips, gedippt mit knackigem Gemüse, zum Füllen für Tomaten und Eier. Einfach als Aufstrich, nur genießen.

Rezeptinfos

leicht

6

Zutaten

Portionsgröße: 6
  • 1 St. Aubergine
  • 1 St. frische Knoblauchzehe
  • 1 EL Tahini
  • 1/2 TL Fleur de Sel
  • 1/2 TL Piment d'Espelette Püree
  • 3 EL Petersilie nur Blätter fein gehackt
  • 1-2 Öl Olivenöl (Gutes)
  • 1 St. Bio-Zitrone

Zubereitung

  1. Aubergine waschen, in Scheiben schneiden, aber zusammen lassen, in Folie einpacken und im Backofen 25 Minuten bei 180 garen. Geht auch in einen Dampfgarer. Ich mache meist, wenn ich sowieso den Backofen an habe, dann lege ich eine Aubergine mit rein, so ist der Energieaufwand nicht so groß oder es ist für die Party, dann mehrere Auberginen nehmen, da lohnt es, extra den Backofen anzustellen.
  2. Die Aubergine in der Folie abkühlen lassen, dann das beige Fleisch mit einem Löffel raus nehmen oder einfach die Schale abschälen. Es geht auch die Schale mit zu pürieren, je nach Gusto. Das Fruchtfleisch mit der gewürfelten Knoblauchzehe, der gezupften Petersilie, dem Tahini, Fleur de Sel und Piment d'Espelette, in einem Mixer zu einer Paste pürieren mit frischem Zitronensaft abschmecken und Fleur de Sel. Ein wenig gutes Olivenöl darauf und mit feingeschnittener Petersilie und/oder geröstetem Sesam bestreuen und servieren. Hält in einem Schraubglas, mit einer Schicht Öl obenauf, im Kühlschrank mindestens 6 Tage.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login