Homepage Rezepte Auberginenröllchen auf Tomatenpüree

Zutaten

1 mittelgroße Aubergine
4 Scheiben Parmaschinken
2 EL Schmand
Salz, Pfeffer
2 EL Italienische Kräuter
2 große Fleischtomaten (für das Tomatenpüree)
1 Schalotte
Salz, Pfeffer, Zucker

Rezept Auberginenröllchen auf Tomatenpüree

Rezeptinfos

60 bis 90 min
mittel

2-3

Zutaten

Portionsgröße: 2-3

Zubereitung

  1. Die Aubergine schälen, mit der Brotmaschine der Länge nach in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
    Die Scheiben in einer beschichteten Pfanne ohne Fett von beiden
    Seiten anbraten auf ein Brett zum Auskühlen legen.
  2. Die Reste, die sich nicht rollen lassen in kleine Würfel schneiden. Den
    Parmaschinken in feine Streifen schneiden.
    Die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein würfeln.
  3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Schalotte und Knoblauch glasig
    anbraten. Die Auberginenwürfel dazu geben und 5 Min. bei kleiner
    Hitze weiter braten. Den Schmand darunter rühren. Mit Salz, Pfeffer
    und Italienischen Kräutern würzen.
    Die Hälfte des Mozarelle in kleine Würfel schneiden, unter die Masse
    rühren.
  4. Jeweils 2 Auberginenscheiben übereinander legen. Die Füllung darauf
    verteilen und einrollen. In eine mit Öl ausgepinselte Auflaufform
    setzen.
  5. Den restlichen Mozzarella in dünne Scheiben schneiden und auf die
    Röllchen legen. Mit Olivenöl beträufeln und Italienische Kräuter
    darüber streuen.
    Im Backofen bei 180° (Umluft) die Röllchen backen
  6. Für das Tomatenpürree die Tomaten mit kochendem Wasser
    überbrühen, die Haut abziehen. Die Tomaten würfeln.
    Die gewürfelete Schalotte und Knoblauch in Öl anbraten, die
    Tomaten dazugeben, einige Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer,
    Zucker und Basilikum würzen.
    Mit dem Mixstab pürieren. Wer möchte kann die Soße durch ein Sieb
    streichen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Tolles Rezept!

Gestern gab es diese Röllchen schon das zweite Mal. Diesmal etwas abgewandelt mit Schafkäse statt Mozzarella und schwarzen Oliven in der Füllung. Die Soße hab ich schnell aus passierten Tomaten gekocht, um mir ein bisschen Arbeit zu sparen.

...und einmal nach Rezept

Hier noch ein Bild vom letzten Mal, mit Mozzarella.

...soooo lecker!

Anzeige
Anzeige
Login