Rezept Ausstecherle

Wunderschön: Der weiße Zuckerguß hebt sich vom dunklen rübensüßen Teig ab wie winterlicher Schnee vom dunklen Waldboden. Weihnachten wird weiß!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(7)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für etwa 80 Stück:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kalorienarme Weihnachtsplätzchen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 43 kcal

Zutaten

250 g
Rübensirup
50 g
brauner Zucker
60 g
1 TL
Lebkuchengewürz
500 g
1 Pck.
1
Ei
100 g
Puderzucker

Zubereitung

  1. 1.

    Den Rübensirup mit Zucker und Butter in einem Topf unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Lebkuchengewürz unterrühren.

  2. 2.

    Mehl mit Backpulver in einer Schüssel mischen. Abgekühlten Sirup dazugeben und mit dem Ei zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und über Nacht kühl stellen.

  3. 3.

    Den Backofen auf 175° vorheizen. Das Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mithilfe von Ausstechformen (Rentiere, Engel, Tannenbäume ...) Figuren ausstechen und auf das Blech legen.

  4. 4.

    Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) 8-10 Min. backen. Mit dem Papier vom Blech ziehen und abkühlen lassen. Puderzucker mit Milch zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Den Guss in einen kleinen Gefrierbeutel füllen. Mit einem Holzspießchen ein kleines Loch einstechen und die Konturen der Plätzchen mit Zuckerguss nachziehen und trocknen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(7)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Katy
Erwartungen erfüllt...

Ich dachte "machst mal welche ohne Honig" und siehe da... Klassische Lebkuchenausstecherle, die einem nicht die Schnute verkleben, sondern unaufdringlich herb schmecken.Was ich an diesen hier toll finde... Es sind keine harten Plätzchen, an denen man sich die Zähne ausbeißt... - aber - nicht zu dünn ausrollen! 4-5 mm dürfen es sein, sonst werden sie knusprig (war wohl gestern nicht ganz bei der Sache und da waren dann halt ein paar wenige "Steinplätzchen" dabei) ;DWas ich übrigens noch klasse finde: Die Konsistenz des Teigs... Man benötigt fast kein Mehl zum ausrollen, weil er nicht "babbt und schlonzt" ;)

Kati184
Lebkuchen
Ausstecherle  

Ich kann nur zustimmen, das sind wirkliche Lebkuchen. Mehl braucht man wirklich kleins beim Ausrollen, das ging einfach perfekt, kein Kleben oder Reißen. Mit dem Zuckerguss hatte ich meine schöne Not und habe letztendlich zu dem Trick gegriffen futuristische Weihnachtsplätzchen zu machen, statt säuberlich umrandete :D

wie in Kindertagen
Ausstecherle  

Die besten Männer kommen aus dem Ofen :)

das ist genau das richtige Rezept um mich an Kindertage zu erinnern!

Mein Teig war erst etwas sehr trocken, aber ein weitere EL Sirup hat ihn perfekt gemacht, kein krümeln, kein kleben!

Danke für dieses Rezept

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login