Homepage Rezepte Ayva tatlisi - Quitten Süßspeise aus der Türkei

Zutaten

2 saure Äpfel
9 Esslöffel Zucker

Rezept Ayva tatlisi - Quitten Süßspeise aus der Türkei

Süß-Sauer-Fruchtige Dessert, sehr einfach aber braucht Zeit.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht

6

Zutaten

Portionsgröße: 6

Zubereitung

  1. Die sauber abgewaschene und ***ungeschälte*** Quitten halbieren, das Kerngehäuse vorsichtig auslösen/auslöffeln, ein paar Kerne aufheben. Die Äpfel grob raspeln/reiben.
  2. Die Quittenhälften mit der Öffnung nach oben in einer tiefen Pfanne oder Topf mit niedrigen Rändern reinsetzen, mit den (9 gehäuften Esslöffeln) Zucker bestreuen, mit der Apfelmasse bedecken (besonders die Aushöhlungen füllen).
  3. Halbe Tasse Wasser dazu geben, 4-5 der ausgelösten Quittenkerne am Boden einstreuen, Deckel drauf und bei sehr kleiner Hitze 2-3 Stunden schmurgeln lassen.
  4. Am Ende sind die Quitten bordeaux rot und weich; die Äpfel sind geschmolzen, das ganze ist syrup-artig und leicht geliert (dank der Schalen und Kerne der Quitten). Gekühlt und mit einer dicken Scheibe Kaymak (dicke Sahne) drauf essen, evtl. auch mit gehackte Pistazien oder Walnüsse bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Eine Ahnung von bordeaux rot.

Kommt wohl auch ein bisschen auf die Quittensorte an. Und dann ist dieses Dessert eine Überraschung. Ich habe noch etwas Limette und Vanillearoma dran gegeben. Das Kerngehäuse und das harte Fruchtfleisch drum herum lässt sich einfach mit einem Melonenausstecher entfernen.

... und da ich noch Quittenbrot hatte,

habe ich es in winzige Rauten geschnitten und dazu gegeben. Wenn man die Quittenhälften aufschneidet, wird die Apfelfüllung sichtbar. Ich habe zum Ende der Kochzeit den Sirup über die Quitten gelöffelt. Das schmurgelt alles schön zusammen.

Anzeige
Anzeige

Rezeptkategorien

Login