Rezept Banane-Pancetta-Tomate-und Cake

Ein herzhafter Cake zum Apéro, Abendbrot oder Zwischenimbiss........

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
6
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
12
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

130 gr.
Pancetta, fein geschnitten
1 St.
Banane, groß und reif
3 EL
Tomaten, soft getrocknet und feingeschnitten
10 St.
Salbeiblätter frisch
1 EL
Ingwer, frisch gerieben
1 Msp.
Meersalz
1 Msp.
1 EL
40 gr.
160 gr.
Mehl Type 405
1 Pä.
Weinsteinbackpulver
3 St.
80 ml
Weizenkeimöl
100 ml
100 gr.

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 170° vorheizen.

  2. 2.

    Feta nehme ich griechischen. Chili nehme ich frisch, rot und entkernt, oder getrocknete Ringe.

  3. 3.

    Pancetta in einer Gusspfanne bei mittlerer Hitze braten. Das Fett auslassen, soll raus und klar sein, 1 x wenden. Die Scheiben zum Abkühlen auf einen Teller legen, die werden beim trocknen ganz kross.Die Hitze von der Herdplatte weg nehmen. In das Fett in der Pfanne die reife und geschälte Banane geben, mit einer Gabel grob zerdrücken, die Tomaten dazu, den frisch geriebenen Ingwer, die klein geschnittenen Salbeiblätter, Pfeffer und Salz und die Pinienkerne. In einer Schüssel, die Eier aufgeschlagen rein geben, diese schaumig rühren. Die Milch dazu geben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Dann zur Eier/Milchmasse einrühren, langsam, den Schafskäse darunter bröckeln, das Öl unterrühren. Zum Schluß zum Bananen-Tomaten-Gemisch, Pancetta reinbröseln und die Masse mit dem Mehlgemisch zu einen Teig verrühren. In eine 30x10er Kastenform , Backpapier oder Folie einlegen, die Ecken leicht einschneiden zum auskleiden der Form, die Teigmasse reinfüllen und den Cake 45 Minuten, bei 170° ,auf der 2 Schiene von unten, backen. Auf einem Rost abkühlen lassen, Backpapier entfernen. Zum Apéro oder einfach zum Abendbrot, Zwischenimbiss.............

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Aussergewöhnlich.

@auchwas, das hört sich ja alles aussergewöhnlich gut an. Zunächst habe ich nur gedacht, "Warum nimmt sie da nur eine Banane?" und "Wird der Teig nicht lockerer, wenn man etwas Butter dran tut?" - so als kleine Übertreibung. Und wenn ich nicht total geplättet wäre, würde ich mich bei 33 Grad heute auch noch hinstellen und diesen Kuchen backen.

Aphrodite
Was ist das?
Banane-Pancetta-Tomate-und Cake  

@auchwas, heute habe ich mich herangemacht an Deinen Cake. Als ich gelesen habe, mit wie Sorgfalt Du den Schinken auslässt, ist mir "Pig Candy" wieder eingefallen. Ein Rezept von Sebastian Dickhaut, bei dem ich gedacht hatte, ungewöhnlich, wofür braucht die Welt so etwas? - Kommt wahrscheinlich vom schnellen Lesen und da entgeht einem das ein oder andere Detail. 20 min. im Ofen sind ausreichend, um den Schinken (normalerweise nimmt man dazu Bacon) zu rösten und jetzt kommt's: mit Würzzucker zu karamellisieren. Dieses trockene Etwas lässt sich zwischen den Fingern zerbröseln. Der Ingwer darin ist genial. Ich denke mal, das passt prima in Deinen Cake und ist auch bestimmt ideal, um einem Salat das gewisse etwas zu geben. Also den Teig zusammengerührt. Musste ich gleich probieren! Aber hallo!!! Jetzt ist er im Ofen. Bin schon sehr gespannt....

auchwas
Das ist genial, Deine guten Ideen Aphrodite

Danke liebe @Aphrodite, was Du alles so speicherst und  ganz fix abrufen kannst, ist umwerfend und genial. Bei mir heisst das nun: Das muss ich unbedingt ausprobieren mit dem karamellisieren, ich finde nur Pancetta hat noch zusätzlich ein feinere  "Note" vom Räuchern oder der Machart. AAaaber mittlerweile bekommt man in Deutschland auch feinen Bacon, der sehr gut  ist und kross wird in der Pfanne  oder im Ofen und erst die Methode "Pig Candy". Und noch was ist mir jetzt  wieder in Erinnerung gekommen dieses Eis, von Nicole Stich,  das ist ein "must" ich probieren.

Aphrodite
Wenn Du neben dem Ofen stehen bleibst...

... kannst Du auch Schinken nehmen. Meiner war so fein aufgeschnitten, da konnte man fast durchgucken. Der Zucker braucht lange zum Karamellisieren. 175 Grad / Umluft 150 Grad reichen aus. Nächstes Mal werde ich deshalb zunächst den Zucker auf die Folie streuen und dann den Schinken drüber legen. Das Eis hatte ich so ähnlich bei David Lebovitz gesehen. Die Variante von Nicole mit dem Sirup ist eleganter. Bacon&Eggs als Eis finde ich mutig.

Aphrodite
Chili-scharf.
Banane-Pancetta-Tomate-und Cake  

Der Cake ist ein Wucht. Aussen schön knusprig, innen saftig. Und da ich immer Schwierigkeiten mit Chili-Schoten habe und mit Chilis eher zurückhaltend umgehe, werde ich nächstes Mal mein Chili-Öl nehmen. Der Käse lässt sich gut im Kuchen verteilen, wenn man den Teig in die Form füllt und dann erst den Käse drüber gibt und kurz mit einem Löffel unterhebt. Das nur als Gedankenstütze. Statt Pinienkernen habe ich Pistazien genommen. Der Kuchen ist genauso geworden, wie ich ihn mir vorgestellt habe.

auchwas
Sooo guuut, perfekt

@Aphrodite, das Ganze ist noch eine Nummer besser, als meine Version, sieht toll aus und erst die Guten Ideen, die sind ja jetzt wunderbar hier festgehalten, suuuuuper. Danke und genießen............

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login