Rezept Bananencremekuchen

Line

Bananencremekuchen (aber auch mit jedem anderen Obst machbar)

Bananencremekuchen
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

Teig:

200 g
Staubzucker (Puderzucker)
1 Päckchen
Vanilliezucker
220 g
2 TL
4 EL
Kakaopulver
4
abgeriebene
abgeriebene Orangenschale
125 ml
ÖL
125 ml
Orangensaft
125 ml
Cola

Creme:

250 g
100 g
Staubzucker
1 Päckchen
Vanilliezucker
250 ml
Vanilliejoghurt
7 Blatt
Gelantine (Ersatz: 2 Quimik)
3 EL
Rum
1
Sahne (Schlagobers)
Aprikosenmarmelade (Marille)
Schokoladenglasur

Zubereitung

  1. 1.

    Teig : In einer großen Schüssel alle trockenen Zutaten (Staubzucker, Vanillezucker, Mehl, Backpulver, Kakaopulver, Orangenschale) mit einem Schneebesen fein verrühren. Danach das Öl, den Orangensaft, die Eier und die Cola unter ständigem Rühren hinzugeben, am besten mit einem Mixer bis alles schön cremig. Danach auf ein Backblech streichen (Backpapier nicht vergessen), gleichmäßig verteilen. Im vorgeheizten Rohr bei 160 Grad ca. 25 Minuten backen.

  2. 2.

    Creme: Mascarpone, Staubzucker, und Joghurt zusammen in einem großen Gefäß gut verrühren (Mixer), Sahne steif schlagen, die Bananen klein schneiden und anschließend mit dem Mixstab pürieren, Banananen und steif geschlagenen Obers unter die Creme rühren. Quimik und Rum dazu und gut fertig mixen/verrühren (Alternativ: die Gelatine in warmen Wasser auflösen, Wasser abgiesen und anschließend Gelatine und Rum gemeinsam erwärmen, verrühren bis aufgelöst und dann in Creme unterrühren).

  3. 3.

    Den Kuchen (o. immer Teig genannt) auskühlen lassen, kann man auch an die frische Luft geben, damit es schneller geht. Dann den erkalteten Kuchen mit Aprikosenmarmelade bestreichen. Zuletzt mit Schokoglasur überziehen (Tipp: besser 2 Pakungen nehmen), dann ein wenig darüberschütten, in Linien kreuz und quer - symetrisch oder unsymetrisch obliegt dem eigenen Spaßfaktor (nicht mit einem Messer verteilen nur Linien belassen, sonst wird es gräßlich!!). Danach für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen und danach ist er genußfertig!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login