Rezept Bandnudeln mit Wildschwein und frittiertem Salbei

Line

Schön lange im Kräutersud geschmort wird das Wildschweinfleisch wunderbar mürbe und fein-würzig im Geschmack. Frittierte Salbeiblättchen runden den Genuss ab.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Kräuter & Gewürze - Das Kochbuch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 740 kcal

Zutaten

2 Stangen
1 Bund
je 3-4 Stängel
4 EL
Butterschmalz
400 ml
Wildfond (Glas)
400 g
3 EL
2-3 EL
Madeira oder Portwein
Küchengarn

Zubereitung

  1. 1.

    Fleisch waschen, trocken tupfen und ohne Fett und Sehnen in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Sellerie waschen, putzen und ebenfalls fein würfeln. Kräuter waschen und trocken schütteln. 3-4 Salbeiblätter mit Oregano und Petersilie zu einem Sträußchen zusammenbinden.

  2. 2.

    Das Fleisch in zwei Portionen in jeweils 1 EL Butterschmalz in einem Schmortopf scharf anbraten. Zwiebel, Knoblauch und Sellerie dazugeben und mitbräunen. Das Kräutersträußchen zufügen. Alles mit 200 ml Fond ablöschen, aufkochen und zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze 1 1/2 Std. schmoren lassen. Bei Bedarf Fond nachgießen.

  3. 3.

    Pilze trocken säubern. Steinpilze in Scheibchen schneiden, Egerlinge vierteln. Pilze in 1 EL Butterschmalz scharf anbraten. Salzen, pfeffern, zum Fleisch geben und alles noch 10-15 Min. – falls nötig bei offenem Topf – schmoren lassen.

  4. 4.

    Inzwischen reichlich Wasser für die Bandnudeln aufkochen, salzen. Die Bandnudeln in sprudelnd kochendem Salzwasser nach Packungsangabe garen. Kurz vor Ende der Garzeit das Ragout mit Sahne, Madeira, Salz und Pfeffer abschmecken. Den übrigen Salbei im restlichen Butterschmalz ganz kurz knusprig frittieren.

  1. 5.

    Die Bandnudeln abgießen und abtropfen lassen. Mit dem Ragout mischen und mit dem frittierten Salbei bestreut servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login