Homepage Rezepte "BAOZI" mit Krabbenfüllung

Zutaten

500 gr * Weissmehl (je weisser je besser)
250 gr * heisses Wasser
30 gr * Frischhefe
1 Prise * Zucker
2 Ds Krabbenfleisch
2 Bd Chinesischer Lauch( Ersatz Frühlingszwiebeln !
6 stk Frische Eier
Sesamoel
Light Sojasauce

Rezept "BAOZI" mit Krabbenfüllung

Brunino's Weihanachtsmenu-Vorspeise 2009...FORTSETZUNG Hauptspeise folgt...

Rezeptinfos

30 bis 60 min
schwer

6-8 als Vorspeise ( 2stk/Pers.)

Zutaten

Portionsgröße: 6-8 als Vorspeise ( 2stk/Pers.)
  • 500 gr * Weissmehl (je weisser je besser)
  • 250 gr * heisses Wasser
  • 30 gr * Frischhefe
  • 1 Prise * Zucker
  • 2 Ds Krabbenfleisch
  • 2 Bd Chinesischer Lauch( Ersatz Frühlingszwiebeln !
  • 6 stk Frische Eier
  • Sesamoel
  • Light Sojasauce

Zubereitung

  1. aus den * Zutaten ein geschmeidiger Teig kneten, nicht zu kleberig. ich meine so ungefähr wie ein Zopfteig. In Plastik verpacken und um das Doppelte Volumen an der Wärme aufgehen lassen (treiben). Danach Rondellen in der Grösse und Dicke einer CD-Scheibe
    auswallen, aber in der Mitte wo das Loch der CD ist , sollte der Teig dicker sein als gegen den Rand hin. (ist etwas schwierig am Anfang) Dann mit nachfolgender Füllung in der Mitte belegen und zu einem "BAOZI" formen. Da dies eine etwas kniffelige Aufgabe ist für Beginner, und sich auch kaum schriftlich erklären lässt, empfehle ich Euch in "Youtube" zu stöbern, da gibt es viele Faltanleitungen für Baozi !!! sorry ! Geschafft, die Baozi sind geformt, dann geben wir sie in einen Bamnbusdämpfer und dämpfen diese 20 min. Serviert auf Salatblatt mit div. Sambal's und Soja-Light-Sauce...hmmmm Spitze !
  2. FÜLLUNG: Als Füllung gibt es viele Varianten, ich wähle Krabbenfüllung mit Chinesischem Lauch und Eier. dazu: Lauch in 3 cm lange Stücke schneiden und waschen . Aus den Eiern einen Omelettenteig herstellen, dünne Crèpes backen, dann in kleine Stücke zupfen und mit den angebratenen Lauchstücken und dem Krabbenfleisch mischen. Würzen mit wenig Salz, einem Spritzer Sesamoel und Light-Soyasauce.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Frage zum Mehl

Hallo Brunino,

welches Mehl genau würdest du empfehlen? Ich habe mal so ähnliche "Bällchen" mit normalem Weizenmehl versucht, die haben zwar gut geschmeckt, waren aber nicht so schön weiß wie auf deinem Bild.

Liebe Grüße, SuPark

Anzeige
Anzeige
Login