Rezept Barolo Rindfleisch -winterliche Köstlichkeiten - brauchen etwas Zeit

experimentiert mit nicht alltäglichen Gewürzen, die Seele und Körper wärmen und einen kräftigen Rotwein vertragen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4-5
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

2,5-3 kg
gutabgehangende Rinderschulter
1 Flasche
Bardolino
2-3 st
Karotten
2 st
rote Paprika
1 st
Sellerie
1 st
Lobeerblatt
1 Scheibe
kräftiges Bauernbrot
1 Eßlöffel
Djion Senf
2 Eßlöffel
insgs. Meersalz, schwarzer Kardamon, Peitschenpfeffer, Pigmentkörner ,schwarzer Pfeffer,
1 st
grüner Chillie ohne Kerne
1 Teelöffel
scharfes Paprika
2 Eßlöffel
Butterschmalz
1 Eßlöffel
2 Eßlöffel
Tomatenmark
2 Teelöffel
Meersalz aus d. Mühle

Zubereitung

  1. 1.

    Wir geben alle Pfefferarten, beliebig erweiterbar, in einen Mörser u. zerstoßen die Körner. Schneiden das Schmorgemüse vor (mgl. klein schneiden) Das Fleisch schneiden wir in nicht zu kleine mundgerechte Stücke. Bei mittlerer Temperatur braten wir die Fleischstücke in einer gesonderten Pfanne rundherum kurz an. Am besten in einem gußeisernen Bräter schwitzen wir das Gemüse mit neutralem Öl kräftig an, geben das Tomatenmark hinzu. Die Chillieschote - ohne Kerne - den Djion-Senf,den Rosmarinzweig, eine kräftige Prise Salz fügen wir ebenfalls bei. Nun erhöhen wir die Temperatur, mischen alles gut durch u. löschen das Ganze mit einem kräftigen Schuss Barola ab. Die Temperatur wieder drosseln, leise köcheln lassen.

  2. 2.

    Backrohr auf max. 14o grad Umluft vorheizen. Das Fleisch u. das Gemüse leicht mit Mehl bestäuben , das Bauerbrot oben drauf legen. Topf verschließen und ca. 3/4 Stunde köcheln lassen. Dann die Pfeffervariation hinzugeben durchrühren u. mit restl. Rotwein auffüllen.Eine weitere 1/2 - 3/4 Stunde schmoren lassen.Hierzu Bauernbrot, Stangenbrot oder auch Nudeln, Semmelknödel je nach Belieben reichen . Schmeckt gut !!!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login