Rezept Barschfilet mit Sahne-Paprika-Bandnudeln

Dieses Gericht gelingt immer! Ist daher ideal zum Verwöhnen von fischbegeisterten Gästen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Low Carb - das Kochbuch
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 484 kcal

Zutaten

2
Barschfilets (à ca. 150 g)
1
rote Peperoni

Zubereitung

  1. 1.

    Die Fischfilets kalt abspülen, trockentupfen, mit Zitronensaft beträufeln und zugedeckt ziehen lassen. Inzwischen die Paprikaschoten waschen, putzen und klein würfeln. Die Peperoni waschen, putzen und fein würfeln. Knoblauchzehen schälen und in dünne Scheibchen schneiden.

  2. 2.

    Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Bandnudeln darin nach Packungsanleitung in 5-6 Min. bissfest kochen.

  3. 3.

    Inzwischen das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin hellgelb rösten. Paprika und Peperoni zugeben, unter gelegentlichem Rühren 5 Min. anbraten.

  4. 4.

    Die Fischfilets trockentupfen, in 2,5 cm breite Streifen schneiden, salzen und pfeffern. Das Gemüse in der Pfanne an den Rand schieben und die Fischstücke von beiden Seiten kurz anbraten.

  1. 5.

    Nudeln in ein Sieb abgießen, gut abtropfen lassen, in die Pfanne geben und vorsichtig untermischen. Von der Kochstelle nehmen und die saure Sahne unterheben. Das Gericht mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie oder Basilikum bestreut servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Kochmamsell
Sehr gut
Barschfilet mit Sahne-Paprika-Bandnudeln  

Habe heute das Gericht nachgekocht und für lecker befunden. Nächstes Mal werde ich aber die Peperonikerne nicht wegtun, das Gemüse hätte gerne noch etwas mehr Schärfe haben können. Die Nudeln werde ich beim nächsten Mal, wie im Rezept beschrieben, in die Pfanne tun und mit dem Fisch-Gemüse vermengen. Auf jeden Fall ist es im Kochbuch gelandet.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login