Rezept Bauernfilet im Blätterteig

Rezepte mit Schweinefilet in Blätterteig gibt es hier mehrere und doch sind sie alle ganz unterschiedlich

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
4
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

400 g
Bauernfilet (gepökeltes und geräuchertes Schweinefilet)
350 g
2 El
Marsala
2 El
Hühnerbrühe
20
frische Salbeiblätter
25 g
Butter zum Braten der Salbeiblätter
Pfeffer + Salz
275 g
Blätterteig
1
Eigelb

Zubereitung

  1. 1.

    Bauernfilet in etwas Olivenöl von allen Seiten ganz kurz anbraten, herausnehmen und beiseite stellen. Pfanne ungespült gleich wieder nehmen.

  2. 2.

    Champignons in dünne Stifte hobeln, Frühlingszwiebeln in feine Röllchen schneiden. Die Pilze im Bratfett gut anschwitzen, die Frühlingszwiebeln zufügen, salzen, pfeffern. Wenn die Masse langsam trocken wird, Marsala und Hühnerbrühe angiessen und alles wieder einkochen lassen. Abschmecken mit Pfeffer und Salz, in eine Schüssel umfüllen, mit dem Frischkäse vermischen, kaltstellen.

  3. 3.

    Die Salbeiblätter in heisser Butter braun braten und herausnehmen. ----- Bis hierher lässt sich alles gut vorbereiten.

  4. 4.

    Wenn die Pilzfarce abgekühlt ist, den Blätterteig ausrollen. In der unteren Mitte die Hälfte der Salbeiblätter in der Grösse des Filets auslegen, die Hälfte der Pilzmischung darauf streichen, das Filet darauf legen -Foto 2-. Den Rest der Pilze auf das Fleisch streichen, zum Schluss kommen die restlichen Salbeiblätter obenauf -Foto 3-. Blätterteig zufalten, die Ränder gut zusammendrücken und etwas abschneiden, dann das Paket mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen (geht auch viel länger).

  1. 5.

    Backofen auf 220° vorheizen. ----- Blätterteigpaket mit verquirltem Eigelb bepinseln und Luftlöcher einstechen -Foto 4-. Mitsamt Backpapier auf das Backblech umsetzen und auf der zweiten Schiene von unten im Backofen bei 220° 20 min backen. Danach bei geöffneter Backofentür im ausgeschalteten Ofen noch 5 min ruhen lassen, anschliessend mit einem Elektromesser in schöne Scheiben schneiden und servieren.

  2. 6.

    Vorher gab es einen Tomatensalat mit Olivenöl-Zitrone drauf und viel Basilikum (Tomatensalat mit Zitrone hätte nicht zum Wein gepasst) -Foto 5-, zum Blätterteigfilet einen wunderbar weichen 2000 Château Citran, Cru bourgeois, Haut Médoc.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Hätte ich jetzt nicht erwartet.

@Rinquinquin, ich dachte erst Du zielst auf die Füllungen ab. Doch wenn ich mich jetzt aufmache und gepöckeltes Schweinefilet kaufen will, dann frag' ich doch nicht nach einem Stück Kassler - oder doch? Das es Filet gepökelt gibt, ist völlig an mir vorbei.

Rinquinquin
es gibt immer wieder Überraschungen

Inzwischen gab es das Bauernfilet hier schon öfters im Angebot. Ich habe es vorher auch nicht gekannt. Es hat den gewissen Vorteil, dass die Grösse begrenzt ist, ein Kassler ist meist dicker und schwerer und einfach zu viel für uns. Kaufe ich davon weniger, ist es mir zu kurz und kompakt. 

Belledejour
Das hat uns gefallen !
Bauernfilet im Blätterteig  

Wir haben das Rezept etwas verkleinert, auch den Blätterteig nicht ganz verbraucht. Trotzdem kam es uns innen an einigen Stellen so vor, als ob der Teig noch nicht ganz gar war. Frage: Lag das nun an der leckeren Füllung oder hätte ich den Blätterteig vorher noch ein wenig ausrollen müssen ?

Die Kombination mit dem Gurkensalat paßt optimal.

Rinquinquin
@ Belledejour: Du hast richtig vermutet

Blätterteig rolle ich immer noch etwas aus, dann ist nicht alles so knapp. Dass der Teig bei mir innen noch nicht ganz durch war, daran kann ich mich nicht erinnern, aber auf der Unterseite kenne ich ihn gar nicht knusprig, die Füllung weicht ihn schon etwas auf. Unsere Tochter war immer besonders scharf auf die "matschigen" Teile bei Filet Wellington o.ä.

Da Dein Foto sehr dunkel ist und die Sonne bei uns reinscheint, habe ich Dein Foto herausgezogen und aufgehellt und sah dann auch Deinen tomatigen Gurkensalat. :-)))

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login