Homepage Rezepte Beates Fischpäckchen

Zutaten

4 Pangasius- oder Tilapiafilets
200 g Karotten
200 g Steinchampignons
16 Cherrytomaten
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
8 EL Weißwein
1 Bund Thymian alternativ Petersilie)
1 Zitrone

Als Beilage:

400 g Maisspaghetti
frisch gemahlener Pfeffer
4 EL Trüffelöl (alternativ Olivenöl)
Aluminoumfolie

Rezept Beates Fischpäckchen

Saftiger Fisch mit viel Gemüse, der durch Spaghetti mit Trüffel-Knoblauchöl den letzten Schliff kriegt

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

4

Zutaten

Portionsgröße: 4

Als Beilage:

  • 400 g Maisspaghetti
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 4 EL Trüffelöl (alternativ Olivenöl)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Aluminoumfolie

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200°vorheizen. Die Fischfilet mit kaltem Wasser abwaschen und mit Küchenrolle trocken tupfen.
  2. Vier große Stücke Alufolie zurechtlegen und mit Olivenöl beträufeln.
    Den Fisch darauf legen. Mit Salz und Pfeffer und den
    aufgeschnittenen Knoblauchzehen einreiben.
  3. Die Gemüse putzen in feine Streifen schneiden und über den Fisch
    legen. Die Tomätchen halbieren. Etwas Salz und Pfeffer über das Gemüse streuen. Die Folie leicht hoch stellen. Auf jedes Päckchen 2 EL Weißwein geben. Die Kräuter darüber verteilen.
  4. Die Päckchen gut verschließen und in eine Auflaufform setzen.
    Im vorgeheizten Backofen 25-30 Min. garen.
  5. Das Trüffelöl erwärmen, die zerdrückte Knoblauchzehe dazu geben
    und ca. 20 Min. ziehen lassen. Nicht kochen!
    Inzwischen in der kochendem Salzwasser die Spaghetti al dente (ca. 8
    Min.) kochen. Die Spaghetti abgießen und mit dem Trüffelöl mischen.
  6. Die Fischpäckchen öffnen mit einer Viertel Zitrone und den
    Spaghettis servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login