Rezept Berner Röschti

Man sollte dafür unbedingt am Vortag in der Schale gekochte festkochende Kartoffeln verwenden und kann feingehackte Zwiebeln und/oder feingewürfelten Speck dazugeben.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
für 2 - 3 Personen als Hauptgericht, für mindestens 4 Personen als Beilage
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

750 g
festkochende Kartoffeln
1 TL
3 - 4 EL
Butter oder Butterschmalz
nach Belieben
etwas feingehackte Zwiebel
etwas feingehackten Speck

Zubereitung

  1. 1.

    Die am Vortag im Ganzen und nicht zu weich gekochten Kartoffeln schälen und grob raffeln. Sollten sie sehr feucht sein, auf einem Blatt leicht gefettetem Backpapier ausbreiten und etwas trocknen lassen.

  2. 2.

    Einen Teil der Butter in der heißen Pfanne schmelzen lassen, die Kartoffelraspeln dazugeben und gut unter ständigem Umdrehen durchrösten, dann salzen, pfeffern und etwas Muskat dazureiben.

  3. 3.

    Nach circa 10 Minuten gibt, wer mag, die Zwiebel und/oder Speckwürfel dazu, röstet alles noch etwas weiter und schiebt erst dann die Kartoffeln zusammen und drückt sie von oben leicht fest, damit sich am Boden eine Kruste bilden kann. Auf die Hitze aufpassen! Vom Rand her die restliche Butter unter die Röschti laufen lassen.

  4. 4.

    Nach weiteren circa fünf bis zehn Minuten, das kommt sehr auf die Pfanne an, den Pfannendeckel oder eine Platte auf die Pfanne setzen und die Röschti drauf stürzen.

  1. 5.

    Gleich von der Platte genießen oder vom Deckel wieder in die Pfanne zurückrutschen lassen und auf den Tisch damit ;). Schmeckt sehr gut als Beilage zu Fleischgerichten mit Soße, zum Salat oder auch sehr gut ganz einfach ohne alles zum Milchkaffee.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Für das Dienstagskochen

bin ich leider schon ein bißchen spät mit meinem Rezept, denn die Kartoffeln sollten ja schon am Vortag gekocht werden.

 

Aber ich hoffe, mein kleiner "Trockentipp" für die Kartoffeln hilft Euch, falls Ihr die Kartoffeln heute frisch kocht.

 

LG, Eliza

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login