Rezept "Beschwipster Osterzopf"

herrlicher Hefeteig mit Rumrosinen u. Safran sollte bei keinem Osterfrühstück fehlen

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
6-8
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

1000
6o gramm
1oo gramm
gestiftete Mandeln
200 gramm
in Rum eingelegte Rosinen
2-3 st
Safranfäden
3 st
Trockenhefe o. frische entsprechende Menge
1 st
Zitrone

Zubereitung

  1. 1.

    Mehl in die große Schüssel der Küchenmaschine sieben. Milch, Zucker u. Safran /aufgelöst in einen Topf geben, dann mit der Butter erwärmen, bis die Butter sich aufgelöst hat. (nicht zu heiß werden lassen , höchstens 4o grad) Nun geben wir die Hefe hinzu u. verrühren das Ganze mit einem Schneebesen.

  2. 2.

    Masse zum Mehl geben u. mit dem Knethaken zu einem Klumpen verarbeiten. Nun lassen wir den Teig ca. 3o min. an einem zugfreien Ort "gehen", bedeckt mit einem feuchten Küchentuch. Der Teig sollte sich verdoppeln
    Zwischenzeitl. gießen wir die Rumrosinen ab, zesten eine Zitrone. Dann arbeiten wir Mandeln, Rosinen u. die Zitronenzesten in den Teig ein.

  3. 3.

    Wir stellen 3 gleichmäßig lange Rollen her, die wir zu einem Zopf flechten.
    Das Backblech belegen wir mit Backpapier u. lassen den Zopf nochmals gehen. Zwischenzeitlich verquierlen wir ein Eigelb u. heizen den Backofen auf 180 grad vor.
    Gleichmäßig bestreichen wir den Zopf mit dem Eigelb u. geben ihn für ca. 4o Min. (Ober u.Unterhitze) in den Backofen.
    Am besten am gleichen Tag essen. Frohe Ostern

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login