Rezept Biskuitboden

Line

Biskuitboden ist die Grundlage für die meisten Torten und Obstkuchen. Es ist eigentlich gar nicht so schwierig.. Die Teigmenge ist für eine Form mit 28 cm Durchmesser.

Biskuitboden
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
12
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

4 M
20 g
Puderzucker
100 gramm
75 gramm
1 Messerspitze
50 gramm
Mondamin/Speisestärke
1 Päckchen
Vanillezucker

Zubereitung

  1. 1.

    Damit der Biskuitboden etwas wird muss man zügig und organisiert vorgehen. Am besten man wiegt sich vorher die einzelnen Zutaten ab damit man nicht etwas vergisst. Die Form vorher mit Backpapier präparieren. Fett ist nicht gut für den Teig

  2. 2.

    Zuerst werden die Eier getrennt. Dazu nimmt man ein Ei und schlägt es vorsichtigmit dem Messer in der Mitte an. Nun trennt man Eigelb von Eiweiss voneinander. Am leichtesten ist das wenn man das Eigelb von einer Eierschale in die andere kippt und dabei das Eiweiss in eie Tasse fließen lässt.

  3. 3.

    Für diesen Teil benötigt man das Eiweiß von den 4 Eiern, sowie den Puderzucker. Das Eiweiß kommt in eine Schüssel und wird mit einem Rührgerät gerührt. Wenn die Masse beim rühren weiß wird siebt man den Puderzucker hinein. Nun lnagsam die Geschwindigkeit erhöhen bis das Eiweiß fest ist. Test. Schüssel in der Luft herumdrehen. Kommt nichts heraus hat man es richtig gemacht. Wenn nicht ;-) Nochmal probieren

  4. 4.

    Nun zum Eigelb. Hier braucht man die 100 gramm Zucker und den Vanillezucker. Das Eigelb in eine große Schüssel schütten. Esslöffel heisses Wasser hinein tun. Den Zucker und den Vanillezucker hinzugeben. AUf der niedrigsten Stufe rühren bis es langsam dicker wird. Erst wenn es eine cremige Masse ist aufhören.

  1. 5.

    Die Eiweißmasse auf die Eigelbcreme. 75 gramm Mehl, Messerspitze Backpulver und die Speisestärke auf das Eiweiß sieben.

  2. 6.

    Anschließend benötigt man einen Schneebesen. Die Masse unterheben. Also mit dem Schneebesen von unten nach oben die Masse vermengen. Solange bis es eine Masse ist. Diese Masse kommt dann in die Form und bei 180 Grad Umluft 25 Minuten in den Ofen.

  3. 7.

    Vor Ablauf der 25 Minuten ist es strengstens verboten den Ofen zu öffnen! ;-) Der Teig könnte einfallen. Meine Mutter hat immer gesagt er ist sonst beleidigt, weil man ihm scheinbar nicht zutraut richtig aufzugehen.

  4. 8.

    Jetzt kann man mal schauen wie der Boden sich macht. Mit einer kleinen Rouladennadel hineinstechen und schauen ob er durch ist. Wenn nichts nasses oder klebriges an der Nadel bleibt ist er durch.

  5. 9.

    Den Boden gleich aus der Form befreien und am besten auf einem Gitter auskühlen lassen. Nun hat man eine Haut auf denm Kuchenboden den nicht jeder schön findet. Mit einem Messer, etwas Nähgarn und einem Lineal kann man das entfernen. Man nimmt das Messer und ein Lineal und schneidet bei ca 2 cm in den äußeren Kuchenrand. Dies macht man nun einmal rund herum. Nun nimmt man das Nähgarn und legt es um den Kuchen herum in die Schneise die man geschnitten hat. Jetzt zieht man das garn zu sich durch den Teig hindurch.Wirkt wie ein Messer und der Biskuitboden wird nicht verletzt.

  6. 10.

    Sobald der Boden ausgekühlt ist kann man ihn nach belieben belegen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login