Rezept Black Fire In The Storm mit Beeren, Granatapfel und Acai

Holen Sie schon mal den Mixer raus, wir starten ganz smooth in den Tag! Mit von der Partie sind Himbeeren. Johannisbeeren, Pfirsiche und Mandeln.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Personen (ca. 1,2 l)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Superfood-Smoothies
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 125 kcal, 4 g F, 3 g EW, 20 g KH

Zubereitung

  1. 1.

    Die Mandeln in 100 ml Wasser 12 Std. einweichen, am besten über Nacht.

  2. 2.

    Die Pfirsiche waschen, halbieren, entsteinen und in Stücke schneiden. Den Granatapfel halbieren, mit der Schnittfläche nach unten über eine große Schüssel halten und mit einem Kochlöffel die Kerne herausklopfen. 100 g Granatapfelkerne abwiegen. Die Himbeeren verlesen, waschen und abtropfen lassen. Die Johannisbeeren waschen und abtropfen lassen. Für die Dekoration 5 schöne Johannisbeerrispen beiseitelegen, von den restlichen Rispen die Beeren abzupfen.

  3. 3.

    Das Einweichwasser von den Mandeln abgießen. Mandeln, Pfirsiche, Granatapfelkerne, Himbeeren, abgezupfte Johannisbeeren, Acai-Pulver und Birkensüß in den Mixer geben. 500 ml Wasser hinzufügen.

  4. 4.

    Den Mixer kurz auf kleinster Stufe starten, dann alles auf höchster Stufe pürieren, bis ein cremiger Smoothie entstanden ist und die Mandeln sowie auch die relativ harten Granatapfelkerne vollständig zerkleinert sind. Konsistenz und Geschmack prüfen, nach Belieben noch etwas Wasser und Birkensüß hinzufügen und erneut kurz mixen.

  1. 5.

    Smoothie in Gläser füllen und mit den beiseitegelegten Johannisbeerrispen dekorieren. Frisch und gut gelaunt genießen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Birkensüß (Xylitol oder Xylit) ist ein wertvoller Zuckeraustauschstoff, der kaum Kalorien enthält. Er wird aus Birken- und Buchenrinde hergestellt und schmeckt und sieht aus wie weißer Kristallzucker. Er ist für Diabetiker geeignet und fördert die Zahngesundheit.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login