Homepage Rezepte Brasato al merlot (Tessiner Rindsbraten)

Zutaten

1 kg Rindsbraten
2 Markknochen
1 EL Bratbutter
1 - 2 Karotten, geschält, in Stücke geschnitten
1 Stück Knollensellerie, geschält, in Stücke geschnitten
1 kleiner Lauchstängel, geschält, halbiert
1 EL Öl von den getr. Tomaten
1 dl Wasser
3 dl Merlot
1 EL Tomatenpüree
1 besteckte Zwiebel
4 getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft
2 Würfel klare Bratensauce
2 Zweige Thymian
Maisstärke oder Mehlbutter, zum Binden
Salz, Pfeffer

Rezept Brasato al merlot (Tessiner Rindsbraten)

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel

4

Zutaten

Portionsgröße: 4
  • 1 kg Rindsbraten
  • 2 Markknochen
  • 1 EL Bratbutter
  • 1 - 2 Karotten, geschält, in Stücke geschnitten
  • 1 Stück Knollensellerie, geschält, in Stücke geschnitten
  • 1 kleiner Lauchstängel, geschält, halbiert
  • 1 EL Öl von den getr. Tomaten
  • 1 dl Wasser
  • 3 dl Merlot
  • 1 EL Tomatenpüree
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 besteckte Zwiebel
  • 4 getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft
  • 2 Würfel klare Bratensauce
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Basilikum
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Zweig Salbei
  • Maisstärke oder Mehlbutter, zum Binden
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Das Fleisch und die Markknochen unter fliessendem Wasser waschen und anschliessend mit Küchenpapier abtrocknen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und zusammen mit den Markknochen in einer Bratpfanne in der Bratbutter rundum gut anbraten.
  2. Gleichzeitig das Gemüse im Öl von den getrockneten Tomaten im Bratentopf kurz andünsten. Das Fleisch und die Markknochen zum Gemüse in den Bratentopf legen und mit dem Wein ablöschen. Den Bratensatz in der Bratpfanne mit dem Wasser ablöschen, kurz loskochen und über den Braten giessen.
  3. Das Tomatenpüree, die Knoblauchzehen, die besteckte Zwiebel, die getrockneten Tomaten und die Bratensaucewürfel dazu geben. Die Kräuter zu einem Sträusschen zusammen binden und ebenfalls dazu geben.
  4. Das Ganze einmal gut aufkochen lassen, den Deckel auflegen und bei kleiner Hitze 3 - 4 Stunden schmoren lassen. Von Zeit zu Zeit umrühren und das Fleisch wenden.
  5. Den Braten aus dem Topf heben und warm stellen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer die Sauce lieber etwas dickflüssiger mag, bindet sie nach Belieben mit etwas Maisstärke oder Mehlbutter.
  6. Den Braten tranchieren und mit dem Gemüse und etwas Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

jam jam jam,

das könnte es doch gleich zum frühstück geben. was deftiges zum start in den tag! muss leider erst noch die zutaten einkaufen, so das ich das leckere essen auf später verschieben muss. super idee für morgen mittag! lg

Anzeige
Anzeige
Login