Rezept Brasato milanese

Gut vorzubereiten für Besuch, schmeckt auch lauwarm oder kalt auf einem Buffet. Foto: wrw/pixelio.de

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4-6
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

1 Kg
Rinderbraten (vom Bug)
200 g
1 Stange
1 Pck
passierte Tomaten (500g)
1/2 l
Rotwein
1/2 l
Fleischbrühe
2-3
Gewürznelken
Muskatnuss, Salz, frisch gemahlener Pfeffer
2 El
6-8
Knoblauchzehen

Zubereitung

  1. 1.

    6-8 Knoblauchzehen längs vierteln. Den Rinderschmorbraten mit einem kleinen, scharfen Messer gleichmäßig einpieksen und mit dem Knoblauch spicken. In einem großen Topf Olivenöl erhitzen und den Rinderbraten ringsum kräftig anbraten.

  2. 2.

    Staudensellerie, Möhren und Zwiebeln pellen bzw. schälen und kleinwürfeln. Lauch in dünne Ringe schneiden. Das Gemüse zum Rinderschmorbraten geben und 5 Minuten mitschmoren. Mit frisch gemahlenem Pfeffer, Salz und Gewürznelken würzen, mit Rotwein ablöschen und aufkochen.

  3. 3.

    Die geschälten Tomaten dazu geben und Deckel auflegen. Bei geringer Hitze ca. 90 Minuten schmoren. Nach und nach Fleischbrühe angießen. Kurz vor dem Servieren das Rindfleisch aus der Sauce nehmen, in Alufolie wickeln, warm stellen und etwas ruhen lassen.

  4. 4.

    Sauce mit einem Mixstab pürieren, notfalls mit einem Kartoffelstampfer, oder durch ein Sieb rühren. Wieder aufkochen und mit frisch gemahlenem Pfeffer, Salz und frisch geriebener Muskatnuß würzen. Brasato milanese in Scheiben schneiden und auf der Sauce anrichten. Dazu passt frisches Baguette, aber auch Bandnudeln.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Probieren Sie ein klassisches Rinderbraten Rezept aus dem GU Kochbuch "Die echte jeden Tag Küche". Feiner Weißwein gibt dem Fleisch eine ganz besondere Note.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login