Homepage Rezepte Brombeer-Curd

Zutaten

400 gr. Brombeeren
120 gr. Rohrzucker
2 St. Eigelb
2 St. Eier Größe-M-
60 gr. Süßrahmbuttger
1 EL Vanillezucker mit echter Bourbon Vanille

Rezept Brombeer-Curd

Brombeer-Creme in englischem Stil. Zum Füllen von Kuchen, cremiger Aufstrich für Gebäck. Zum Nachtisch mit frischen Früchten oder zum Trifle verfeinern.

Rezeptinfos

mittel

2

Zutaten

Portionsgröße: 2
  • 400 gr. Brombeeren
  • 120 gr. Rohrzucker
  • 2 St. Eigelb
  • 2 St. Eier Größe-M-
  • 60 gr. Süßrahmbuttger
  • 1 EL Vanillezucker mit echter Bourbon Vanille

Zubereitung

  1. Die Brombeeren vorsichtig waschen und abtropfen lassen, dann in einen Mixer geben mit dem Zucker vermischen und pürieren. Geht auch mit dem Pürierstab. Die pürierten Brombeeren, durch ein feines Sieb streichen, Ergebnis ca. 180 ml. Die Butter in kleinen Würfel schneiden und etwas weich werden lassen. Das Fruchtmus mit dem Vanillezucker vermischen auf kleiner Flamme langsam zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die Eier aufschlagen und leicht schaumig rühren und vorsichtig, mit einem Schneebesen rührend in die Brombeermasse fließen lassen, so lange rühren bis die Masse anfängt einzudicken, unbedingt bei kleiner Flamme, dabei unter rühren die Butterwürfel mit unterrühren bis alles cremig ist dauert etwa 2 Minuten. Den Brombeer-Curd sofort in sterile Gläser füllen und verschließen. Im Kühlschrank aufbewahren hält 3 Wochen. Sollte zuviel Hitze beim Kochen die Creme klumpig gemacht haben mit dem Pürierstab aufmixen oder durch ein Sieb passieren, ist bei kleiner Flamme und ständigem rühren nicht der Fall oder notwendig. Die restlichen Brombeer-Kerne mit noch etwas Fruchtmus können mit der doppelten Menge Rotweinessig aufgefüllt werden, 2 Wochen stehen gelassen in einer verschlossenen Flasche, dann abgefiltert und man hat einen wunderbaren Brombeer-Essig.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login