Rezept Buchweizen-Apfel-Kuchen mit Portwein-Creme

Apfelkuchen neu zusammengestellt. Der Teig aus Buchweizenmehl mit einer Schicht frischen Äpfeln und Cardamom und obenauf eine Portwein-Creme. Einfach "delicious".

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
12
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

2-3 St.
Boskoop ca. 200 gr.Fruchtschnitze
60 gr.
Rohrzucker grob
1 EL
Vanillezucker " Echtes"
2 EL
Zitronensaft, frisch
40 gr.
1/2 TL
Cardamom, grün nur die Samen frisch gemörsert

Für den Teig:

4 St.
Eier Größe -M-
70 gr.
Puderzucker aus Rohrzucker oder feiner Rohrohrzucker
1 TL
Weinstein-Backpulver
40 gr.
Butter flüssig
1 EL
Vanille Extrakt
20 gr.
Maismehl, Maizena oder Gustin oder ähnl.

Für die Portwein Creme:

120 ml
Portwein
1/4 TL
Cardamom (Samen, fein gemörsert)
1 EL
Rohrzucker
50 gr.
2 St.
Eier groß
Springform 28 er (beschichtet ist fein)

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 180° Ober-Unterhitzen vorheizen. Tropfblech auf der 2 Schiene von unten. Wenn Rost, dann ein Backpapier, keine Alufolie, die gibt die Hitze nicht gut weiter, auflegen, damit Saft von den Äpfeln nicht in den Ofen tropft.

  2. 2.

    Die geschälten und von dem Strunk befreiten Boskoop-Äpfel in feine Schnitze schneiden mit dem Zitronensaft beträufeln und mit 40 gr. Rohrzucker, dem Cardamom und Vanillezucker vermischen. Die Springform nehmen und dick mit Butter, besonders der Boden, einreiben, mit 20 gr. Rohrzucker bestreuen und die Apfelschnitze vorsichtig verteilen. Sofort in den Backofen stellen und die Äpfel 8-10 MInuten etwas vorbacken in der Zwischenzeit den Teig rühren.

  3. 3.

    Der Buchweizenteig: Die 4 Eier in einer großen Schüßel mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine schaumig schlagen, bis die Masse fast weiß und luftig ist, das dauert etwas geht aber gut. Das Buchweizenmehl mit dem Puderzucker dem Backpulver und dem Maismehl gut vermischen. Die Butter flüssig machen nicht zu heiß. Dann abwechselnd zur Eiermasse die Mehlmasse und die flüssig Butter mit dem Vanille-Extrakt vermischt, einrühren/unterheben. Die Masse muss schaumig bleiben und die Zutaten verteilt. Diese flüssige/schaumige Masse über die Äpfel in der Backform verteilen im Ofen, glatt streichen und 30 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe.

  4. 4.

    Kurz vor Ende der Kuchenbackzeit die Portweincreme machen: Portwein mit Zucker und Cardamom aufkochen. Die Eier aufschlagen und gut verühren, Eiweiß und Dotter eine Masse. Die Butter und die Eiermasse in die Portweinmasse geben, die von der Falmme runter genommen wurde, jetzt mit einem Schneebesen alles gut verbinden und zurück auf die Flamme, klein, damit die Masse fest wird. ca. 4 Minuten rühren, wenn es anfängt zu blubben die Masse zur Seite stellen.

  1. 5.

    Den fertigen Kuchen mit einem scharfen Messer vom Rand lösen und auf eine Kuchenplatte stürzen, vorsichtig den Boden abnehmen damit die Äpfel nicht kleben bleiben, mit einem Tortenheber vorsichtig nachhelfen. Sofort die, nochmals gerührte Rotwein-Creme darüber verteilen/ausgießen, nachhelfen auf dem Boden mit einem Löffel gibt Streifen, am besten in der Mitte ausgießen und vorsichtig drehen damit die Creme sich verteilt oder verstreichen. Nach dem Abkühlen und je nach Gusto, noch eine Frischkäse oder Sahneverzierung darüber geben. Die fertige Torte muss 2 Stunden auskühlen und im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login