Rezept Bunter Kürbistopf

...im Römertopf gegarter Hokkaido-Kürbis mit Rindfleisch und verschiedenem Gemüse und Schinkenspeck

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

1 ca. 1 kg
kleiner Hokkaido-Kürbis
3
mittlere Paprika-Schoten (am besten rot, Spitzpaprika)
2
Stangen Staudensellerie
1
große Zwiebel (am besten rot)
3
mittlere Möhren (am besten violett)
3
mittelgroße Kartoffeln
400 gr
Rindfleisch (am besten aus der Oberschale)
0,3 l
Weißwein (halbtrocken)
0,3 l
Gemüsebrühe
80 gr
Schinkenspeck (dünn geschnitten)
1 Eßl
Pflanzenöl
3 Eßl
Kürbiskernöl
1 Prise
geriebene Muskatnuß
1
Pepperoni (klein)

Zubereitung

  1. 1.

    Hokkaido-Kürbis schälen, entkernen und das Fruchtfleisch in ca. 1 cm³ große Stücke würfeln,
    Paprikaschoten vierteln und in ca. 2 cm Stücken schneiden,
    Staudensellerie in ca. 1 cm lange Stücke schneiden,
    Zwiebel grob würfeln,
    Kartoffeln schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden,
    Möhren schälen und in ca. 0,5 cm dünnen Streifen schneiden,
    einigen dünne Streifen Pepperoni schneiden (je nach Schärfewunsch)

  2. 2.

    Rindfleisch in kleine Würfel schneiden und in heißem Pflanzenöl kurz anbraten bis die Poren geschlossen sind und die Brataromen mit etwas Weißwein lösen

  3. 3.

    alles mit Kürbiskernöl und etwas geriebener Muskatnuß vermischen und in den Römertopf geben mit restlichem Weißwein und der Gemüsebrühe auffüllen und anschließend mit dem Schinkenspeck die Oberfläche abdecken

  4. 4.

    den Deckel aufsetzen im Ofen bei ca. 200°C (nicht vorgeheizt) mit Umluft ca. 30 min garen, dann die Temperatur auf ca. 150°C reduzieren und nach weiteren 20 min die Temperatur auf "0" stellen und ca. 10 min die Restwärme nutzen

  1. 5.

    den Römertopf aus dem Ofen nehmen und den Kürbistopf mit kleingehackten Frühlingszwiebeln/Schnittlauch bestreuen und servieren
    (dazu passen am besten Baguette und Weißwein)

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login