Rezept Caesar Salad Risotto

Eine kleine Abwandlung des traditionellen Salates, die sowohl als Vorspeise als auch Beilage zu einem Hauptgericht serviert werden kann!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

4 Scheiben
Bacon (Frühstücksspeck)
1 El
1 El
125 g
Risottoreis
400 ml
Hühnerbrühe
1/2 El
25 g
100 g
Salatherz

Parmesancrostini:

15 g

Zubereitung

  1. 1.

    Zu allererst sollten die Parmesancrostini zubereitet werden: Dafür 15 g Parmesan frisch reiben. Den Ofen auf 200° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und zwei Parmesanhäuflein von den insgesamt 15 g Parmesan darauf bilden. Leicht festdrücken. Für ca. 6 Minuten in den Ofen schieben. Sobald der Parmesan gut angeschmolzen ist und leicht blubbert, das Backblech hinaus nehmen! Sobald die Plätzchen erhärten und sich lösen lassen auf ein Küchenpapier zum abtropfen legen und auskühlen lassen.

  2. 2.

    Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Bacon darin knusprig anbraten. Ebenfalls auf Küchenpapier abkühlen und -tropfen lassen.

  3. 3.

    Die Baconpfanne kurz auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Hühnerbrühe in einem Topf erwärmen. Eine Schalotte schälen und fein würfeln.

  4. 4.

    Einen El. Butter in die Baconpfanne geben und die Schalotte darin kurz andünsten. Den Reis hinzugeben und eine Minute lang unter rühren glasig werden lassen. Im Anschluss die ersten 250 ml Brühe hinzufügen. Die Platte herunterschalten und die Pfanne mit einem Deckel bedecken. Sobald die Flüssigkeit fast komplett eingezogen wurde, die restliche Brühe unterheben.

  1. 5.

    In der Zwischenzeit den Salat in schmale Streifen hacken und den restlichen Parmesan reiben. Nach ca. 18 Minuten Garzeit den Salat unterheben, sowieso einen halben El. Butter und 25g Parmesan. Kurz erwärmen lassen, so dass der Parmesan schmilzt und der Salat leicht zusammen fällt. Zwei weitere Minuten ziehen lassen.

  2. 6.

    Das Risotto am Besten in einem Ring dekorieren, ansonsten ringförmig auf dem Teller häufeln. Pro Teller jeweils eine Scheibe Speck und ein Parmensanplätzchen dekorieren (den restlichen Speck verwenden für die Nachschlagsportion aufheben). Guten Appetit!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login