Homepage Rezepte Cannelloni con il manzo (Cannelloni mit Rindfleischfüllung)

Zutaten

grüner Pastateig:

230 g Hartweizenmehl
100 g Weizenmehl
2 ganze Eier, M
1 Eigelb, M
50 g glatte Petersilie
50 ml Wasser
3 El Olivenöl
1 Tl Salz

Füllung:

50 g Butter
20 g getrocknete Steinpilze
600 g Rinderhackfleisch, mager
2 Karotten
1 Gemüsezwiebel
1 junge Knoblauchzehe
1 rote Spitzpaprika (oder 2 Selleriestangen)
4 El Marsala
2 geh. EL Tomatenmark
1 El gehackte Petersilie
4 El Parmigiano reggiano
--------

Saucen:

500 ml Béchamelsauce
6 El stückige Tomatensauce
--------
80 g Parmigiano reggiano
25 g Butter in Flöckchen

Rezept Cannelloni con il manzo (Cannelloni mit Rindfleischfüllung)

Die eher selten anzutreffende Variante mit der Fleischfüllung. Ist dann noch selbstgemachte Pasta im Spiel, werden diese Cannelloni zum absoluten Hochgenuss.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel
Portionsgröße

6

Zutaten

Portionsgröße: 6

grüner Pastateig:

Füllung:

  • 50 g Butter
  • 20 g getrocknete Steinpilze
  • 600 g Rinderhackfleisch, mager
  • 2 Karotten
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 junge Knoblauchzehe
  • 1 rote Spitzpaprika (oder 2 Selleriestangen)
  • 4 El Marsala
  • 2 geh. EL Tomatenmark
  • 1 El gehackte Petersilie
  • 4 El Parmigiano reggiano
  • --------

Saucen:

  • 500 ml Béchamelsauce
  • 6 El stückige Tomatensauce
  • --------
  • 80 g Parmigiano reggiano
  • 25 g Butter in Flöckchen

Zubereitung

  1. Für die Pasta die Petersilie mit Wasser und 1 Ei pürieren. Aus sämtlichen Zutaten einen elastischen und doch festen und nicht klebenden Teig kneten, zu einer dicken länglichen Rolle formen, leicht mit Mehl bestäuben, in Klarsichtfolie wickeln und im Kühlschrank mindestens 2 Stunden ruhen lassen, noch besser über Nacht.
  2. Für die Füllung die Steinpilze in warmem Wasser einweichen. Nach 20 min herausnehmen, gut ausdrücken und grob hacken. Die Einweichflüssigkeit kann später zur Fleischmischung (Vorsicht Sand!) gegossen werden.
  3. Gemüse vorbereiten: Zwiebel grob hacken, die Knoblauchzehe kommt ganz in das Ragù, Spitzpaprika in Streifen schneiden (wenn keine Spitzpaprika im Haus ist, passen 2 Selleriestangen auch gut), Karotten schälen und in Rädchen schneiden.
  4. Zwiebeln in 10 g Butter glasig anschwitzen, in eine kleine Schüssel umfüllen. Das Hackfleisch nach und nach in 40 g Butter gut anbraten. Nun Pilze, Paprika, Karotten und die Knoblauchzehe zufügen, auch wieder die Zwiebeln, alles gut vermischen, Tomatenmark einrühren. Marsala zugiessen und gut verdampfen lassen. Pilzflüssigkeit angiessen, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt 30 min leise einkochen lassen. Zum Schluss die Petersilie zufügen und alles etwas erkalten lassen.
  5. Diese Mischung wird jetzt püriert. Falls sie vor dem Pürieren sehr flüssig sein sollte, vorher absieben und den auf diese Weise erhaltenen Kochsaft später über die Pasta giessen. Zum Schluss noch den Parmigiano (4 EL) in die pürierte Masse einarbeiten.
  6. Eine grosse feuerfeste Form buttern oder zwei kleinere.
  7. Ein Stück Pastateig bis Stufe 6 (von 7) ausrollen. Nudelbahn leicht antrocknen lassen, dann für 1 min in das siedende Wasser geben, herausheben, ganz kurz in einer grossen Form mit kaltem Wasser abkühlen. Nun auf ein Tuch legen, in Rechtecke von ca. 12 x 18 cm schneiden, beidseitig trocken tupfen, mit 2 El Fleischteig belegen, aufrollen und mit der Schnittkante nach unten in die gebutterte Form legen. ----- Erneut eine Teigbahn ausrollen und weiter so verfahren, bis der Fleischteig aufgebraucht ist.
  8. Sollte noch etwas Kochsaft vorhanden sein, diesen jetzt zwischen die Cannelloni giessen. Die nicht zu dünne Béchamelsauce (40 g Butter, 35 g Mehl, 500 ml Milch, Muskat, Salz, Pfeffer) erhitzen, über den Cannelloni verteilen. Die stückige Tomatensauce darüber träufeln und leicht mit der Béchamel vermischen. Gut mit Parmigiano bestreuen und mit Butterflöckchen belegen.
  9. Backofen auf 200° vorheizen und das Gericht 25 min überbacken, bis sich eine goldbraune Kruste gebildet hat. Aus dem Ofen nehmen, 5 min stehen lassen und dann mit extra Parmigiano servieren.
  10. Der Fleischteig reicht für ca. 16 Cannelloni, die übrige Pasta anderweitig verwenden. ---------- Die Cannelloni können auch schon 1 Tag vorher gemacht werden. Mit Folie abgedeckt und im Kühlschrank verwahrt, werden sie vor dem Essen herausgeholt und gebacken. ------------------ Eine sehr aufwendige Zubereitung. Wenn man alles an einem Tag macht, kann es gut 3 Stunden dauern, bis die Küche wieder aufgeräumt ist. Ich empfehle, die Pastarolle, die Béchamelsauce und die Füllung schon am Vortag zu machen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(15)

Kommentare zum Rezept

Da gibt eins das andere.

Ich hätte bei grünen Nudeln an Spinat gedacht. Mit Petersilie nicht uninteressant. Und dazu eine Béchamel-Sauce mit Tomaten. Man könnte jetzt auch Lasagne sagen. Gerollt nicht geschichtet.

 

Das Rezept muss ich für meine Tochter kochen, da sie zu Tomaten, Béchamel-Sauce und Rinderhack nicht Nein sagen kann.

Man achte auf die Feinheiten: Erst Parmesan auf den Teller, dann die Cannelloni draufsetzen, sieht nicht so zugekleistert aus.

Kein Nudelmaschinchen ?

Dann ist Handarbeit gefragt - ich könnte das schon mal gar nicht. Der Teig sollte so dünn wie möglich sein. Das ist auch der Grund, weshalb ich unter Schritt 7 nicht gleich den ganzen Teig ausrolle - zukünftig. Ich hatte es nämlich nicht gemacht und mich später über im kalten Wasser zusammenklebende Teigbahnen ärgern dürfen, was letztendlich viel Ausschuss ergab. Dünner Teig neigt eben auch zum Reissen.

Und vielen Dank für die freundliche Bewertung.

Nur Mut!

Nudelteig mit einem Rundholz auswallen, etwas mit Pastamehl (Hartweizenmehl) sparsam bemehlen und los geht's: frischen Nudelteig ausrollen mit der Hand. Der Teig wird beim Ausrollen immer elastischer, sodass er wirklich wie ein Tischtuch auf der Arbeitsplatte liegt. Je dünner er dann wird, je schneller reißt er. Also dann auch hier die Teigmenge lieber teilen und in zwei Chargen verarbeiten. Oder Kaffee nach guter alter Sitte aufsetzen. Die erhöhte Luftfeuchtigkeit in der Küche soll ausreichen, damit der Teig beim Ausrollen nicht reißt.

@Liebstöckel, meinst Du, Du schaffst das? Nudelteig ist ein ziemlich fester Teig. Nach der Ruhezeit wird er etwas weicher und lässt sich dann problemlos ausrollen. Fällt das schwer, einfach noch etwas liegen lassen. Die von Rinquinquin angegebenen 2 Stunden müssen aber locker als Ruhezeit reichen.

Super!

Ich warte schon lange auf ein Cannelonirezept ohne Spinat! Schwupps ... ins Kochbuch! Danke Rinquinquin!

Die werde ich ausprobieren....

.... allerdings hab ich nicht immer Lust auf selbst hergestellten Pastateig.

Obwohl er ja besser schmeckt als die fertige Variante. Vielmehr interessiert mich die Füllung.

Aber nach 3 Wochen PC-Abstinenz werde ich mich einmal dranwagen.

Cannelloni aus dem Paket

Da die trockenen Cannelloni aus dem Handel mehr Saugflüssigkeit benötigen, wäre es bestimmt nicht schlecht, die Fleischfüllung flüssiger zu halten und die Béchamel mit mehr Milch zu kochen.

Klingt köstlich

Liebe Rinquinquin,

super, dass Du das rezept so schnell nachgereicht hast. Es hört sich wikrlich nach einem Festmahl an!

So grün

Ich habe die Hälfte der Teigmenge genommen und dann nur Eigelb verwendet. Ein Topf Petersilie ist zu wenig, wie ich dann feststellen musste und habe noch Brennesselspitzen mit verarbeitet. Alles durch die Kräutermühle gedreht, bei mir also mit Sprenkeln. Und dann denke ich doch mal, dass die Breite einer Nudelmaschine hinhaut, um die Cannelloni in die Form zu schichten.

Die ersten 5 Sterne...

gibt es für die Füllung. Die ist wirklich genial. Allerdings habe ich mir das Einweichen der getrockneten Pilze gespart und diese zusammen mit getrockneten Tomaten zu Pulver gemixt. Vorher alles inspiziert, damit ich den Sand nicht mitverwende.

Und was dann in der Pfanne brutzelt, ist schon hitverdächtig. Beim Pürieren verbindet sich alles wunderprächtig. Erst braten, dann mixen, ist genial! Diese Farce werde ich variieren. Datteln, Feigen, Pinienkerne und tolle Gewürze fallen mir sofort dazu ein. Aber so weit bin ich noch nicht. Tomatensauce und Bechamel muss ich noch zubereiten - dann ist es geschafft.

Keine Auflaufform passte für die Menge und die Breite, die ich nun hatte. Aber das macht nichts. Auf dieses Abendessen freuen wir uns richtig. Danke, liebe Rinquinquin für das Rezept.

Ganz herzlichen Dank für die Sterne bzw. Punkte

Liebe Aphrodite, wieviel Eigelb von welcher Grösse hast Du zur halben Teigmenge bzw. Mehlmenge genommen? Das interessiert mich schon, es muss ja nicht unbedingt sein, dass unser Hund mit selbstgemachten Nudeln -wenn es auch Reste sind- verwöhnt wird.

 

Ich freue mich unheimlich, dass die Füllung bei Dir offensichtlich so gut wie bei mir schmeckt. Kaufst Du denn die Petersilie im Topf, nicht bundweise?

Bund oder nicht Bund.

@Rinquinquin, dass mit dem Bund Petersilie ist mir auch erst später aufgegangen. Da gibt es nur den Markt oder ein Geschäft, wo ich bundweise Petersilie kaufen kann. Dann war ich auf der Suche nach Bärlauch und hatte schon drei Geschäfte durch. Jetzt extra wegen Petersilie auch noch in einen anderen Laden zu fahren, hatte ich keine Lust mehr. Bärlauch habe ich übrigens auch nicht bekommen.

 

Doch jetzt zurück zum Rezept: Es waren "normale" Eier, schätze mal 3 x M. Das, was ggf. noch an Eiweiß fehlt, kann auch durch Wasser ausgeglichen werden. Solange, bis der Teig die richtige Konsitenz hat. 50 ml werden es schon gewesen sein. Durch Eiweiß quellen die Nudeln beim Kochen auch nur unnötig auf. Ich wollte unbedingt auch dünne, schöne Platten haben.

 

Tja, und dann zum Anrichten: Cannelloni sehen bei mir wie Cannelloni aus. Da muss ich noch etwas üben. Sonst war das sehr, sehr gut.

Wenn Cannelloni so aussehen, liebe Aphrodite,

dann sind sie äusserst appetitanregend. 

Die Pasta nur mit Eigelb und Wasser zu fabrizieren, das will ich auch noch testen. Dazu werde ich auch glatt die Eigelb wiegen und dann möglicherweise die Zutaten im Rezept ändern. Aber diese Woche noch nicht, es stehen zu viele andere Dinge auf dem Erledigungszettel. 

Tolle Füllung !

... aber meine gekauften Cannelloni waren nix.... Vermutlich sollte ich mich doch mal dranwagen und eigene *basteln*.

Wieder exakt 16 Cannelloni

und wieder eine unglaubliche Koch-Aktion. Ich hab's natürlich auch wieder an einem Tag gemacht und verstehe vollkommen , wenn niemand das Rezept nachkochen möchte. Die 16 Cannelloni werden zum Kummer von Monsieur eingefroren, damit ich demnächst bei Gästen wieder toll dastehe :-)). 

Aber es ist ja noch Pastateig übrig,

den ich jetzt noch zu Bandnudeln verarbeiten werde. 

Login