Rezept Cappuccino-Amarenakirsch-Torte

Eine leckere Torte für Liebhaber von Cappuccino und Zartbitterschokolade mit versteckter Füllung. Mit speziellem Dekotipp.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
18
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

3
120 Gramm
Zucker (für den Biskuit)
120 Gramm
2 Päckchen
Vanillinzucker (für den Biskuit)
1 Prise
40 Gramm
Speisestärke
8 Gramm
Kakao (für den Biskuit)
1,5 gestrichene Teelöffel
200 Gramm
Amicelli Cappucchino, ersatzweise Giotto
36 Stück
Amarenakirschen
1 Päckchen
Raspelschokolade Zartbitter
3 Päckchen
Sahnepudding zum Kochen (je Päckchen für 500 ml Milch)
500 Milliliter
frisch gebrühter Espresso
400 Milliliter
Schlagsahne (für die Creme)
12 Blatt
Gelatine, weiß
280 Gramm
Zucker (für die Creme)
200 Milliliter
Schlagsahne (für die Deko)
18 Stück
Schokobohnen Zartbitter (für die Deko)
1 Päckchen
Sahnesteif (für die Deko)
1 Päckchen
Vanillinzucker (für die Deko)
5 gehäufte Teelöffel
Instantpulver für Trinkschokolade (für die Deko)
3 Esslöffel
Instantpulver für Trinkschokolade (zum Bestreuen)
18 Stück
Rond noir (Optional als deko, dazu ist ein spezieller Tortenring nötig, siehe Bild)
18 Stück
Holzspieße, z.B. Schaschlikspieße (Optional für die Deko mit Rond noir Kugeln)

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Boden einer Springform mit Backpapier belegen. Mehl, Speisestärke und 8 Gramm Kakao in eine Schüssel sieben und gut vermischen, eine Prise Salz dazu geben. 3 Eier mit 75 Gramm Zucker und 2 Päckchen Vanillinzucker weißschaumig rühren. Mehlmischung nach und nach vorsichtig unterheben. Teig in die vorbereitete Springform füllen und etwa 15 Minuten backen (Stäbchenprobe). Anschließend mit einem Messer innen am Rand der Springform entlang schneiden, damit sich der Biskuit löst. Biskuit umgedreht auf einem Gitter abkühlen lassen.

  2. 2.

    Amicelli bzw. Giotto klein schneiden und in einer Schüssel mit einer Gabel gut zerdrücken.
    Etwas Raspelschokolade in eine kleine Schüssel geben. 18 Amarenakischen aus dem Glas nehmen, leicht abtropfen lassen und in der Raspelschokolade wälzen.
    12 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Puddingpulver mit 280 Gramm Zucker mischen und nach und nach mit 250 Milliliter Milch glatt rühren. Restliche 750 Milliliter Milch und 500 Milliliter Espresso in einen großen Topf geben und aufkochen lassen. Von der Kochstelle nehmen und angerührtes Puddingpulver langsam unter ständigem Rühren zugeben. Topf nochmals auf die Kochplatte stellen und 2 Minuten unter Rühren kochen lassen. Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Gelatine gut auspressen und zum Pudding geben. Gut durchrühren. 400 Milliliter Sahne steif schlagen und vorsichtig unter den Pudding heben.

  3. 3.

    OPTIONALE ZUBEREITUNG MIT "Rond noir" KUGELN UND SPEZIELLEM TORTENRING:
    Es wird ein spezieller Tortenring benötigt, der für jedes Tortenstück eine Öffnung hat, in der die Kugel gehalten wird. Dazu verwendet man am besten einen Kunststofftortenring mit einer Breite von 8 Zentimetern, stellt diesen auf den gewünschten Durchmesser ein, und bohrt für jedes Tortenstück eine Öffnung in den Tortenring. Die Mitte der Bohrung sollte etwa 3 Zentimeter vom oberen Rand entfernt und im Durchmesser etwa 3 Millimeter kleiner sein, als die verwendeten Kugeln. Je nachdem wie herum man den Ring dreht, ist die Mitte der Kugeln 3 Zentimeter oder 5 Zentimeter von der Unterkante. Man kann den Ring auch für andere Torten nehmen, die man mit Pralinen- oder Waffelkugeln dekorieren möchte.
    Abgekühlten Biskuit auf eine Tortenplatte legen und den Spezial-Tortenring darum befestigen. Die mit Raspelschokolade überzogenen Amarenakirchen ringförmig auf den Biskuit legen. Sodaß sich diese fast berühren. Zerdrückte Amicelli-Brösel auf der restlichen Fläche des Biskuits verteilen. Eine Rond noir Kugel in eine Öffnung des Tortenrings legen. Einen Schaschlikspieß von außen schräg so in den Biskuit eintecken, daß damit die Kugel im Tortenring gehalten wird. Das selbe mit den restlichen Rond noir Kugeln wiederholen. Puddingmasse darauf gehen und mit einer Palette glatt streichen. Torte an einem kühlen Ort (z.B. Kühlschrank) einige Stunden durchkühlen lassen, damit die Puddingmasse gut steif wird. Sobald die Masse einigermaßen fest ist, die Schaschlikspieße vorsichtig wieder entfernen.

  4. 4.

    ZUBEREITUNG OHNE "Rond noir" KUGELN UND MIT HERKÖMMLICHEM TORTENRING:
    Abgekühlten Biskuit auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring darum befestigen. Die mit Raspelschokolade überzogenen Amarenakirchen ringförmig auf den Biskuit legen. Sodaß sich diese fast berühren. Zerdrückte Amicelli-Brösel auf der restlichen Fläche des Biskuits verteilen. Puddingmasse darauf gehen und mit einer Palette glatt streichen. Torte an einem kühlen Ort (z.B. Kühlschrank) einige Stunden durchkühlen lassen, damit die Puddingmasse gut steif wird.

  1. 5.

    DEKORATION FÜR BEIDE ZUBEREiTUNGSARTEN:
    Oberfläche der Torte komplett mithilfe eines feinen Siebs mit etwa 3 Esslöffeln Instant-Pulver für Trinkschokolade bepudern. Tortenring entfernen. Schokosahne für die Deko herstellen. Dazu 200 Milliliter Sahne eine Minute schlagen und dann unter Rühren ein Päckchen Sahnesteif, ein Päckchen Vanillinzucker und 5 gehäufte Teelöffel Instant-Pulver für Trinkschokolade unrerrühren. Schokosahne sehr steif schlagen und in einen Spritzbeutel füllen. Mit einem Tortenteilen Torte für 18 Stücke markieren. An jedem Stück in der Nähe des Randes eine große Rosette der Schokosahne aufsprühen und etwas weiter innen eine kleinere Rosette. In jede große Rosette eine Amarenakirsch drücken und in jede kleine Rosette eine Schoko-Kaffeebohne drücken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

karlchen
Nachtrag

Die Torte auf den Rezeptbildern war mein erster Versuch. Ich hatte sie mit lediglich 6 Blatt Gelatine gemacht und die Masse wurde deshalb natürlich nicht richtig fest. Aus diesem Grund sieht das Ergebnis nur mäßig aus. In der Zutatenliste habe ich aber die für diese Crememenge nötige Menge von 12 Blatt Gelatine angegeben. Damit dürfte das Ergebnis deutlich besser aussehen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login