Rezept Chakalaka

Südafrika, von dort ein Gemüse-Relish, z. B. zum Grillen, wie Straußensteaks. Kann warm und kalt genossen werden.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
6-10
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

400 gr.
Karotten
2 St.
300 gr.
1-2 St.
Paprika, rot, gelb oder grün
3 St.
Knoblauchzehen
2 St.
1/2 TL
Rohrzucker
1 TL
Curry süss evtl. Java-Curry
200 gr.
gehackte Tomaten mit Saft evtl. Ds.
120 gr.
weiße Bohnen vorgegart Tk oder Ds.
200 gr.
oder Erbsen, vorgegart alternativ zu den Bohnen
1 TL
Meersalz
60 ml
1 EL
Ingwer frisch gerieben
Salz und Chili zum Abschmecken.

Zubereitung

  1. 1.

    Karotten, Weißkohl, Paprika, Knoblauch, Chilischote (entkernen)Zwiebeln, putzen und alles in kleine Würfel oder feine Streifen schneiden.

  2. 2.

    Knoblauch, Zwiebeln, 1/2 Tel. Rohrzucker, Chilisschote in 40ml des Olivenöls anschwitzen. Dann Paprika dazugeben und unter Rühren 2-3 Minuten weiter braten lassen. Anschließend Möhren, Kohl, Tomaten, Curry, Paprika und restliches Öl dazugeben, umrühren und 25 Minuten bei kleine Falmme köcheln lassen, evtl. mal umrühren. Nun die Bohnen oder Erbsen dazugeben und mit Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken kurz nochmals erhitzen. Das Gemüse sollte noch etwas knackig sein.

  3. 3.

    Chakalaka kann warm und kalt gegessen werden. Am besten schmeckt es wenn es am Tag vorher zubereitet wurde und richtig durchgezogen ist. Ich fülle es in Twist-off-Gläser, wenn es Reste gibt oder auch die Menge im Moment zuviel ist. Die Gläser halten im Kühlschrank 5 Tage oder im TK mehrere Monate.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login