Rezept Cheese Cake nach Lizchen's Art

Cheese Cake, der sich sowohl als Kuchen zum Kaffee / Tee eignet, als auch in kleinere Stücke geschnitten als Part auf einem Dessertteller mit Früchten

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
7
Kommentare
(12)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

125 g
225 g
1
Vanilleschote, das Mark davon
0,5
Zitrone, der Saft davon
4
Eigelb
2 Pckg
Puddingpulver Vanille oder Sahne-Geschmack
2 TL
750 g
Topfen oder Quark
400 g
4
Eiweiss
1 P
2 El
Weichweizengriess

Zubereitung

  1. 1.

    Butter mit Zucker und Vanillemark schaumig geschmeidig rühren, dann nach und nach die Eigelbe zugeben und jeweils gut verrühren. Saft der Zitrone zugeben.

  2. 2.

    Puddingpulver mit Backpulver in einer kleinen Schüssel gut verrühren, unter die Teigmischung geben

  3. 3.

    Schmand und Quark unter den Teig rühren, die leicht geäuften EL Griess darunterziehen.

  4. 4.

    Backofen vorheizen, 175 ° (Elektroherd). Boden einer Springform (26 oder 28 cm Durchmesser) einfetten.

  1. 5.

    Eiweiss mit der Prise Salz steif schlagen. Vorsichtig unter die Teigmischung heben.Teig in die Springform füllen und den Kuchen auf der 2. Schiene von unten erst ca 45 Min. backen, dann mit Pergament oder Backpapier abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel gebacken wird.

  2. 6.

    Nach weiteren 15 Minuten Backzeit, Backofen ausschalten, Backofen leicht öffnen (zB Holzkochlöffel in die Türe klemmen) und den Kuchen noch 15 Minuten im leicht geöffneten Backofen ruhen lassen. Dann aus dem Ofen nehmen und IN DER FORM abkühlen lassen.Nach dem Abkühlen Springformrand lösen, Kuchen auf Kuchenplatte geben und leicht mit Puderzucker bestäubt servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(12)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Liz
Photo zu meinem Rezept
Cheese Cake nach Lizchen's Art  

Leider hat aus unerfindlichen Gründen beim Speichern der Bildupload nicht gleich geklappt. Daher hier die beiden Serviervorschläge als Kuchen zum Kaffee und als Dessert, hier rmit karamellisierten und mit etwas Amaretto parfümierten Aprikosen und frischen Kirschen. Es passen als Früchte aber auch sehr gut dazu: Kiwi, Mango, Pfirsich, Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren u.a.m.

It's a long way to ...

Hallo Lizchen,der Weg hierher, zu den Cheese Prauns, war etwas "langwierig" -:)) und "Lizchen's Münchner Marktgeschichten" habe ich leider auch noch nicht gefunden. Es war kein Link gelegt und andere Suchformen haben auch nichts ergeben. Aktivität 194 ? Wie, was, wo das?

Die Rezepte sehen jedenfalls seehr gut aus. Eine Bewertung folgt nach Verkostung. Schade, dass die Posts&Links vom berüchtigten Blog erst irgendwann heute am Sonntagnachmittag gebloggt ? wurden. Die Zutaten hätten mir allerdings auch gefehlt.

GrußJens

PS

Wann kommen deine Rezepte in gebundener Form heraus?

Ein Erfahrungsbericht

Gestern Abend zwei 12tel-Stücke Cheese Cake nach Lizchen's Art lauwarm gegessen, ich musste mich stark bremsen noch ein weiteres Stück zu nehmen, sehr schön leicht und locker, eine „Bodenlose Köstlichkeit“ . Als Beilage gab es, in Viertel geschnittene, Erdbeeren.

 

Die Butter werde ich beim nächsten Mal viel früher aus dem Kühlschrank nehmen müssen, denn, um sie mit dem Zucker schaumig rühren zu können, habe ich die Butter-Zucker-Mischung 20 Sec. in die Mikrowelle gestellt. Überrascht war ich von dem Volumen des Teiges, musste doch tatsächlich die Rührschüssel wechseln um den Eischnee unterzurühren. Zum Glück habe ich das Rezept genau gelesen und wirklich nur den Boden einer 26er Springform eingefettet, ich vermute, so wird der Auftrieb des Teiges beim Backen im Randbereich gebremst. Andernfalls wäre es am Rand etwas knapp geworden. Über Nacht stand der Kuchen im Kühlschrank, und ist heute Nachmittag erstaunlich fest, so dass ich ihn mal als "Dolci" mit einem Obstragout probieren werde So, und jetzt mache ich mich auf den Weg, eine beschichtete Springform zu besorgen, der Geschmacksübertrag ist doch erstaunlich, ich hätte den Cheese Cake aus der (etwas alten) Form nehmen sollen.

 

Danke für das Rezept Liz

 

Gruß

Jens

Cheese-Cake nach Lizchen´s Art

Dem Cheese-Cake von Liz göttliche 5 Punkte einstimmig von unserer ganzen Familie! Da braucht´s gar keinen Teigboden, wie bei den meisten Rezepten, die ich kenne. Das spart Zeit und zusätzliche Kalorien. Super lecker war der Kuchen und das Rezept liegt schon ausgedruckt in meinem Ordner für unsere Lieblingsrezepte. Danke.

Liebe Liz,

nach nunmehr 11/2 Jahren Lizchen's Cheese-Cake auch von mir ein Kommentar - GÖTTLICH!!! Er ist sooo begeht auf allen Familienfeiern, dass ich ihn mittlerweile im Schlaf backen kann. Er ist ja auch nicht wirklich schwierig, aber wirkungsvoll. Zu Ostern habe ich Erdbeeren in gaaaanz kleine Stückchen gewürfelt, mit etwas Rohrzucker und Limettensaft mariniert und diese dann - abgetropft mit Tortenguss - auf den fertigen Käsekuchen gegeben. Rucki-zucki war die Strawberry-Cheesecake verputzt!

Vielen Dank, liebe Liz, für das tolle Rezept!!!

Yannick
auch ich habe Ihn gebacken...

.... und für sehr lecker empfunden. Amersten Tag ist er sehr weich von Innen. Mir persönlich hat er am nächsten Tag als sich die Masse gefestigt hat besser geschmeckt.

Werde ihn aber aufjedenfall wieder backen.

Der lacht mich an
Cheese Cake nach Lizchen's Art  

Den backe ich uns zum 1. Mai und der wird bestimmt supergut

Viele Grüße aus der Sonnenhallertau

Lisa

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login