Homepage Rezepte Chili-Hackbällchen mit Paprika-Kokos-Dip

Zutaten

1 Brötchen vom Vortag
2 EL getrocknete Zwiebeln
2 EL Paprikapulver, edelsüß
1/2 TL Cayennepfeffer
3 EL Öl
2 EL heller Rum (ersatzweise Apfelsaft)
300 ml Kokosmilch
1 TL Tabascosauce
Holzspieße oder Zahnstocher

Rezept Chili-Hackbällchen mit Paprika-Kokos-Dip

Eine Hackbällchen-Variante, die es in sich hat - schön scharf, das hebt die Stimmung.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
805 kcal
mittel

Für 4 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen:

Zubereitung

  1. Das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Das Brötchen kurz in kaltem Wasser einweichen, fest ausdrücken, zerpflücken und zum Hackfleisch geben. Die Chilis waschen, putzen und entkernen (Step 1), winzig klein würfeln. Mit den getrockneten Zwiebeln, Paprika, Cayennepfeffer, Eiern, Salz und Pfeffer zum Hack geben. Gründlich mischen, dabei so viel gemahlene Mandeln zugeben, dass die Fleischmasse gut formbar ist. Etwa 24 gut golfballgroße Kugeln daraus formen, diese etwas flach drücken (Step 2).
  2. Eine große Pfanne erhitzen, darin 2 EL Öl heiß werden lassen. Die Hackbällchen darin erst bei mittlerer, dann bei schwacher Hitze in insgesamt ca. 12 Min. braun und knusprig braten, dabei ab und zu wenden. Auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen.
  3. Für den Dip die Paprikaschoten waschen, putzen und klein würfeln. Die Zwiebel schälen und fein hacken. 1 EL Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel bei mittlerer Hitze in ca. 3 Min. hell andünsten. Die Paprikawürfel und den Kreuzkümmel zugeben und alles offen bei schwacher bis mittlerer Hitze in gut 15 Min. weich dünsten. Den Rum angießen und fast einkochen lassen. Die Kokosmilch zugeben und einmal aufkochen lassen. Mit dem Pürierstab oder im Mixer glatt pürieren (Step 3). Noch einmal aufkochen und mit Limettensaft, Salz, Pfeffer und Tabasco pikant abschmecken. Abkühlen lassen.
  4. Die Hackbällchen in einer flachen Plastikdose, den Dip am besten in kleine Schraubdeckelgläser verpacken und in der Kühltasche transportieren. Zum Servieren die Hackbällchen am besten auf Spieße oder Zahnstocher stecken, aus der Hand essen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login